Dienstag, 29. Juli 2014

ATU Sportschalldämpfer am Mercedes CLK

Fragt man in einem CLK-Forum nach dem perfekten Sportschalldämpfer, bekommt man den "Eisenmann" genannt, dicht gefolgt vom "Supersprint". Diese kosten etwa 600 bis 800 Euro, plus Einbau, plus TÜV-Eintragung!
Es gibt noch ein paar günstigere Marken, die bei rund 200-400 Euro liegen (Remus, Fox, Magnaflow,...), aber die sind einfach nicht so gut wie die teureren Modelle und für unter 200 Euro bekommt man überhaupt nichts gescheites...

...eigentlich...

Denn der Sportschalldämpfer von ATU ist eine absolute Ausnahme! Ich halte nichts von Billig-Tuning und nichts von ATU, eine Kombination aus beidem muß daher eine Katastrophe sein (ein Teil davon stimmt auch leider, mehr dazu später).
Mercedes-Fahrer sind was ihr Auto angeht, wirklich pingelig! Daher war ich selbst verwundert, als die ersten völlig begeistert vom ATU-Auspuff berichteten...

Hinter diesem ATU-Auspuff steckt die tschechische Firma "SOIETA TECH" und die stellt absolut hochwertige Edelstahl-Auspuffe her. Mit "billig" haben die rein gar nichts zu tun! In Tschechien kosten diese Auspuffe umgerechnet etwa 180 Euro. ATU hat diese Sportschalldämpfer wohl in großer Menge gekauft, umgelabelt und dann anfangs für rund 250 Euro angeboten (was auch schon ein guter Preis ist).
Wie gut sich die damals verkauft haben, kann ich nicht sagen, auf jeden Fall fing irgendwann der Preis weiter an zu fallen und der Auspuff wurde zu einem Geheimtipp: Gute Optik, super Verarbeitung, Edelstahl und Sound der einem Eisenmann-Auspuff relativ nahe kommt!

Den Auspuff kann man nicht mehr online bestellen. Am besten geht man in die nächste ATU-Filiale und fragt dort nach. Die genaue Bezeichnung ist "Sportschalldämpfer Mercedes W202 / W208 2 x 85 mm gerade, Artikelnummer SSD021". Mit etwas Glück gibts den in der Filiale seiner Wahl, oder in einer in der Nähe, ansonsten lässt man den von einer anderen Filiale umlagern. Das ist kostenlos (evtl. eine Anzahlung) und dauert maximal 5 Werktage. Ich habe Montag bestellt, Donnerstag war der Schalldämpfer da und Freitag habe ich den einbauen lassen (aktueller Listenpreis 130,99 Euro, Einbau 59 Euro).

Und hier ist das Ergebnis im Video zu sehen und vor allem zu hören:





Klar, im Stand kommt der Sound nicht ganz so gut zur Geltung wie während der Fahrt und das Handy sowie Youtube verbessern den Sound auch nicht grad, aber ich denke man hört doch den Unterschied. 

Aber ATU wäre nicht ATU... 
wenn es nicht auch Probleme geben würde!
 

Der perfekt ausgerichtete Auspuff rutschte nach nur einem Tag nach oben und berührte somit die Heckschürze! Der Auspuff wurde wohl nicht fest genug fixiert... kann passieren, muß aber nicht!
Ich habe mir darauf hin sofort einen Termin bei ATU geben lassen. Am Montag bin ich dann extra früher aufgestanden, um noch vor der Nachtschicht zu ATU zu fahren, um die Position korrigieren zu lassen.
Vor Ort wußte man dann aber nichts von einem Termin (die Bestätigung hatte ich jedoch schriftlich per Mail!)... und da kein Mechaniker Zeit hatte, durfte ich unverrichteter Dinge wieder fahren -.- 

Fazit: 
Der Sportschalldämpfer ist super toll und absolut zu empfehlen! Auch andere Besitzer sind absolut zufrieden und das noch nach Jahren (kein Rost!).
Allerdings sollte man den Auspuff nicht bei ATU einbauen lassen... denn leider stimmt es, daß die überhaupt nichts auf die Kette bekommen -.-

Freitag, 25. Juli 2014

E-Pfeife im Auto

Vor einiger Zeit hab ich in meinem anderen Blog was über die Nachteile einer E-Zigarette geschrieben.
Kurze Zeit später hat meine Freundin dann mit dem Rauchen aufgehört und dampft seit dem (nicht unbedingt wegen meinem Blogeintrag, aber ich brachte den Stein zum rollen) und auch ich dampfe seit dem - allerdings just for fun ohne Nikotin! Kommt geschmacklich eher einer Shisha nahe.

Auf jeden Fall hab ich mir vor einigen Tagen die Elektro-Pfeife "iSmoka/Eleaf iPipe 2 bzw. Vapeonly vPipe 2" gekauft. Super edles Ding und es macht Spaß auf dem Ding rum zu dampfen (mit passenden Tee-Aroma), vor allem wenn man mit dem Auto im Stau steht ^^
Weil die Pfeife keinen festen Platz hat, habe ich dann noch diesen Pfeifenhalter aus Leder dazu gekauft, den ich dann auf der Mittelkonsole befestigt habe:


Ich finde das sieht absolut super aus! Muß ich nur mal den Kabelsalat vom Funkgerät und von der Dash-Cam aufräumen... das zerstört ja doch ein bisschen das Bild.

Freitag, 18. Juli 2014

Yamaha XV 250 Ratte - Der Umbau!

Wie schon vor langer Zeit versprochen (SORRY für die Verzögerung!), hier mal detailliert die Veränderungen an meiner Yamaha XV 250.

So sah das Motorrad am Anfang aus

Als erstes habe ich das Motorrad komplett mit Hammerite Hammerschlag gestrichen: Die Lackteile schwarz, die Chromteile grün. Der Hammerschlag-Lack hat im Gegensatz zum normalen Hammerite-Lack eine strukturierte Oberfläche, die einerseits echt gut aussieht und andererseits Fehler bei der Verarbeitung verzeiht.
Also Lack etwas anschleifen, reinigen und dann zwei Schichten Hammerite drüber gepinselt. Das Chrom ließ sich nicht anschleifen, also hab ich den nur gereinigt und dann gestrichen - hat problemlos geklappt!
Die Felgen habe ich ebenfalls schwarz gestrichen.

Der (fast) fertige Look

Der Motor und der Auspuff waren etwas kniffelig... erst mal braucht man einen temperaturbeständigen Lack - das ist kein Problem, davon gibt es viele! Ich hatte zu erst einen Lack zum pinseln, aber der haftete irgendwie nicht richtig und floß einfach so wieder runter. Das Ergebnis war daher sehr fleckig und überhaupt nicht schön. Ich hab dann einen anderen Lack zum sprühen genommen (Ofenlack/Auspufflack bis 650 Grad) und der hielt dann flächendeckend! Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden!

Zusätzlich wurde das Motorrad dann noch mit farbigen Klebebändern beklebt (schwarz/gelb und etwas camouflage) und mit Ledertaschen bestückt.


Neben den optischen Veränderungen habe ich noch so ein paar Dinge verändert. Zum Beispiel habe ich die abgesenkte Sitzbank durch eine normale Sitzbank ersetzt:

 Fahrersitz vorher und nachher

Dann das übliche Programm: Neue Zündkerzen, neuer Luftfilter, neue Batterie, frisches Öl und demnächst noch ein neues Kettenkit. Technisch ist alles supi, das Motorrad hat auch erst 18.000 km runter.

Mit der Optik bin ich so weit zufrieden... an der Front sind noch ein paar silberne bzw. verchromte Teile, die ich auch noch streichen oder bekleben werde.
Ansonsten bin ich noch am überlegen, denn fertig bin ich noch lange nicht :D Irgendwie fehlt auch noch der richtige Rat-Look... das ganze wirkt noch zu sauber ^^

Freitag, 11. Juli 2014

Traum vom kleinen Zweitwagen


Irgendwie komm ich gar nicht dazu, mit meinem Motorrad mal zu fahren. Entweder ist das Wetter schlecht, oder ich hab nen Haufen Krempel zu transportieren.
(Da fällt mir ein, daß ich ja die optischen Veränderungen an meinem Motorrad posten wollte... mach ich demnächst!)
Naja, da ich kaum zum Motorrad fahren komme, spiele ich mit dem Gedanken, das Motorrad wieder zu verkaufen und mir dafür ein kleines Spaßauto zu holen. Allerdings ist so ein Auto im Unterhalt wesentlich teurer als ein Motorrad und das ist momentan bei mir finanziell nicht drin... aber man darf ja mal träumen ;)

Mir gefallen folgende Autos:

Honda CRX del sol
Dieser Wagen dürfte wohl bekannt sein, da er sehr verbreitet ist... das ist auch das Problem! Besonders junge Fahrer mögen diesen Wagen und die angebotenen Hondas sind oft runtergeritten und haben Wartungsstaus. Bei dem "del sol" kann man das Dach abnehmen und die Heckscheibe herunter fahren - das ist dann fast wie Cabrio fahren ^^

Nissan NX 100
Der Nissan hat sehr robuste Technik, unter anderem eine Steuerkette statt eines Antriebsriemens. Auch den Nissan gibt es mit einem abnehmbaren Dach (zweigeteilt) - das ist zwar nicht so wie beim Honda, aber besser als nur ein Schiebedach.

Mazda MX-3
Am faszinierendsten ist der Mazda: Seltener als der Honda, hübscher als der Nissan und mit dem kleinsten V6 Motor seiner Zeit mit nur 1,85 Litern Hubraum! Das wäre wohl mein Favorit! Aber auch mit dem normalen Vierzylindermotor ein cooles Auto!

Der Mazda MX-3

Außer Konkurrenz: Toyota Celica (T18 und T20) und Toyota MR2 (W2)
Die zwei Toyotas sind preislich ne Klasse höher und der Celica ist auch etwas größer als die anderen... Der MR2 passt aber durchaus auf die Liste hier, ist aber auch zu teuer - dafür bekommt man aber auch eine Qualität geboten, die man sonst kaum wo findet! Und einen Mittelmotor!!!

Das waren die drei, bzw. fünf Fahrzeuge!

Was mir beim stöbern bei mobile.de aufgefallen ist: In der Preisklasse sind die meisten Autos ganz einfach ausgedrückt Schrottkarren! TÜV abgelaufen, hier und dort was defekt, gar nicht fahrbereit, Bastlerfahrzeug... bei den von mir aufgezählten Autos waren alle (nahezu) fahrbereit und hatten TÜV, es wird sogar oft betont, wie gut Motor und Getriebe! Das spricht schon für eine Qualität, die man bei der deutschen Konkurrenz lange suchen muß (Opel Tigra, Ford Puma,...).

Das einzige worauf man achten muß: Rost! Aber das kenn ich bei meinem Mercedes auch und der ist wesentlich jünger, als die hier aufgelisteten Autos, die inzwischen alle rund 20 Jahre alt sind.


Aber wie gesagt alles Träumerei! Anschaffung wäre zwar kein Problem, aber der Unterhalt wäre grad nicht drin. Mal schauen ob ich in nächster Zeit wenigstens mal wieder öfters auf Motorrad komme...

Und hier noch was zum glotzen: Die 25 heißesten Japan-Sportwagen der 90er


Ach ja: Selbstverständlich würde ich den Wagen dann auch zur Ratte "verunstalten" :D Ist ja wohl klar!