Montag, 4. Januar 2016

Das Auto perfekt absichern - Diebstahl, Vandalismus, Unfall

Das Auto wird vielen Gefahren ausgesetzt: Diebstählen, Vandalismus und Unfällen... Einiges davon lässt sich verhindern oder zumindest vereinfachen, wenn es doch dazu gekommen ist. Hier meine Tipps zur perfekten Absicherung:


Alarmanlage:
Der Klassiker gegen Diebstahl! Einige Autos haben das bereits an Bord, aber man kann sie auch leicht nachrüsten lassen. Es gibt Alarmanlagen, die nicht mal installiert werden müssen (zum Beispiel diese hier für 189 Euro). Das Gerät wird einfach im Auto plaziert und schlägt bei Erschütterungen Alarm. Eine klassische, gute Alarmanlage zum einbauen gibts HIER für 100 Euro.

 

Krallen/Sperren:
Die mechanische Alternative zur Alarmanlage stellen verschiedene Krallen und Sperren dar. Da gibts zum Beispiel die Lenkradsperre mit Pedalsperre für 29 Euro, oder die Radkralle für 29 Euro.


GPS-Tracker:
Wird das Auto doch geklaut, kommt der GPS-Tracker zum Einsatz! Am PC kann man dann nachverfolgen, wo sich das Auto gerade befindet. Übrigens auch gut geeignet, um beispielsweise die Fahrweise der Kinder im Auge zu behalten - aber bitte nur bei gegenseitigen Einverständnis! Die Marke Incutex hat sich hier etabliert und bietet das Einsteigergerät TK105 mini für 60 Euro oder das Profigerät TK5000 XL für 160 Euro an.

Dash-Cam:
Das ist eine Kamera, die im Auto installiert wird und die Fahrt aufzeichnet. Damit hat man einen digitalen Zeugen bei Unfällen. Außerdem haben die meisten Dash-Cams einen Bewegungssensor, der Rempler oder Vandalismus beim geparkten Fahrzeug aufzeichnet. Einen ausführlichen Bericht mit Produktempfehlungen habe ich hier geschrieben.

 

Wild- oder Zeitrafferkameras:
Eine weitere Möglichkeit das parkende Auto zu überwachen, ist die Wild- oder Zeitrafferkamera. Eine Wild-Kamera (140 Euro) wird irgendwo versteckt aufgestellt und sobald sich etwas bewegt, wird ein Foto mit unsichtbaren Infrarot-Blitz gemacht. So hat man Beweisfotos, wenn es zu Diebstahl oder Vandalismus kommt. Ebenfalls geeignet ist die Brinno Zeitrafferkamera MAC 200 für 270 Euro.



Kommentare:

Moni hat gesagt…

Hallo!
Da im Moment immer mehr Autos in meiner Umgebung gestohlen werden, ist dieser Beitrag für mich sehr interessant. An die gute, alte Kralle habe ich schon gar nicht mehr gedacht. Vielen Dank für deine tollen Tipps!
Gruß, Moni

BirgerS hat gesagt…

Hallo!
Bitte schön und viel Erfolg beim Schutz des Autos ;)
VG
Birger

Maki hat gesagt…

Na ja, die meisten Sicherungen sind wohl mehr oder weniger leicht überwindbar.Trotzdem bringt wohl jede zusätzliche sicherung etwas mehr schutz. Ich hab mir in meinen multivan jetzt so ne art zusätzliche elektronische wegfahrsperre eingebaut. das ding gibts für etwa 100 € bei conrad.de und nennt sich cadillock. Das wird einfach an die batterie mit angeschlossen und kann ferngesteuert an und aus geschaltet werden. außerdem braucht man für die demontage einen spezialschlüssel, ähnlich wie bei so sicherheitsschrauben für fahrräder.

Solange man den nicht dabei hat, müsste man zum klauen schon ne andere autobatterie mit sich rumtragen. dürfte also schon was bringen.