Donnerstag, 21. Januar 2016

Tschüss Motor-Talk!

Genau 4 Jahre und 4 Tage war ich Mitglied bei www.motor-talk.de und ich habe in dieser Zeit 11.341 Beiträge geschrieben! Gestern war unfreiwillig und überraschend Ende - ich wurde endgültig ausgeschlossen. Wie es dazu kam... dazu später mehr ;)

Mein Motor-Talk-Profil als Kollage (zum vergrößern bitte anklicken)

Über Motor-Talk:
Mit aktuell über 2,6 Millionen Mitgliedern und über 45,2 Millionen Beiträgen ist Motor-Talk Europas größte Community rund um Autos, Motorräder und mehr.
Allerdings sind das leicht geschönte Zahlen: Gelöschte Beiträge (und es wird viel gelöscht!) werden genau so gezählt wie gelöschte oder inaktive User!
Von Mitte 2007 bis September 2015 gehörte Motor-Talk anteilig zum Axel Springer Verlag, seit September 2015 gehört Motor-Talk komplett zu mobile.de.

Die News-Seite:
Die Startseite ist hauptsächlich die News-Seite - wie ich finde das Herzstück von Motor-Talk. Hier findet man täglich (mehr oder weniger) interessante News. Was die Qualität angeht, würde man bei so einer professionellen Seite jedoch mehr erwarten: Die Berichte sind oft voll mit Flüchtigkeitsfehlern (die von der Autokorrektur nicht erkannt werden), es fehlen wichtige Informationen oder es werden ab und zu sogar falsche Informationen verbreitet. Die User machen im Kommentarbereich darauf aufmerksam, was dann meistens zur Nachbesserung führt, aber auch nicht immer...
Das ist aber gar nicht mal so schlimm, die Autoren sind ja auch nur Menschen die mal Fehler machen.

Viel schlimmer ist die offensichtliche Vorliebe für VW (bzw. alle Marken des VW-Konzerns): nicht nur daß es täglich auffällig viele VW-Berichte gibt (auch außerhalb des aktuellen Abgas-Skandals), es werden auch VWs auffällig oft gelobt und andere Hersteller dafür grundlos nieder gemacht.
Beispiel: Bei einem Hyundai-Kleinwagen wird das Kunststoff im Innenraum schlecht geredet, bei einem VW wird das gleiche Plastik gar nicht erwähnt, aber die "gute Verarbeitung" gelobt. Gleiches Spiel mit dem "billigen Stoffbezug im Kofferraum" - haben beide Autos, aber im Nicht-VW ist das natürlich viel schlimmer als im VW.
Anderes Beispiel: Der tatsächliche Verbrauch eines VW ist höher als der angegebene NEFZ-Verbrauch - das wird als "völlig normal" dargestellt - bei anderen Marken ist der gleiche Mehrverbrauch plötzlich ein Unding und grenzt an Betrug!
Oder auch bei Vergleichstests: Ist der andere Wagen leistungsstärker, verbraucht weniger, hat eine bessere Ausstattung und kostet dabei weniger, dann gewinnt der VW eben aus subjektiven Gründen wie "fährt sich besser" oder "wirkt hochwertiger".

Bezüglich des Abgasskandals: Bei VW ist stets die Rede von "Schummeln", aber wenn andere Hersteller unter Verdacht gestellt werden, ist natürlich von "Betrug" die Rede.
Die parteiische Einstellung ist so offensichtlich, daß sich schon mehrere User darüber beschwert haben. Aber da die meisten Leser/Kommentatoren/Autoren auch große VW-Fans sind, stört das alles kaum jemanden. Einige vermuten sogar, daß Motor-Talk für die Berichte von VW bezahlt wird. Da kann ich nichts zu sagen, nur meinen Teil dazu denken...

Die Foren:
Für jede Marke und jedes Modell gibt es ein extra Forum, auch für andere Themen wie alternative Treibstoffe, Anhänger, Verkehr & Sicherheit und vieles mehr.
Mit anderen Worten: Motor-Talk kann alles, aber nichts so richtig gut.
Besonders wenn es um Themen wie LPG, Hybrid- und Elektroantriebe (bzw. die einzelnen Fahrzeuge dazu) geht, sind themenbezogene Foren einfach besser als Motor-Talk. Das habe ich auch schon bei Motorrollern, Motorrädern, bei der Marke Lexus und dem Opel Ampera erleben müssen. Entweder gibts gar keine Antworten, oder nur Antworten von Leuten, die gar keine Ahnung haben. Bei den großen, bekannten Automarken funktioniert das besser, aber auch dort sind viele Störenfriede und Klugscheißer unterwegs. In kleinen, themenbezogenen Foren herrscht einfach ein viel angenehmeres Klima, außerdem trifft man dort die richtigen Profis.

Die Kommentare:
...Segen und Fluch zugleich! Klar machen die Kommentare einen Großteil der Seite aus. Die Foren leben davon. Aber es sind einfach zu viele Leute die Kommentare schreiben!
So ziemlicher jeder Thread driftet ins Off-Topic ab und sehr oft kommt es zu Streitereien.
Am schlimmsten ist das in den Kommentarbereichen der News, weil da echt jeder Hinz und Kunz abhängt. Und die Moderatoren helfen da auch nicht weiter...

Die Moderatoren:
Das Schlimmste an Motor-Talk sind echt die Moderatoren! Nein, sicherlich nicht alle, aber einige bis viele.
Ich selbst war mal Moderator in einem großen Handy-Forum und aktuell bin ich im CLK-Forum Moderator. Ich weiß daher wie man sich als Mod zu verhalten hat: Neutral, fair und zurückhaltend! Einige Mods bei Motor-Talk denken aber wohl, daß sie Narrenfreiheit haben, oder daß sie ihre "Macht" ausleben könnten.
Was ich zum Beispiel mal erlebt habe: Eine recht hitzige Diskussion... User "XY" ist voll dabei und teilt ordentlich aus, andere lassen sich mitreißen. Doch plötzlich entpuppt sich "XY" als Moderator, dem die ganze Diskussion plötzlich zu viel wird - er spricht Verwarnungen aus, löscht einige Kommentare die ihm nicht passen und er schließt den Thread! Daß er selbst einen großen Teil dazu beigetragen hat - egal! So was geht als Moderator einfach gar nicht!

Anderes Beispiel, die Möglichkeit User oder Kommentare zu melden:
Ich selbst habe ja auch gerne provoziert und bin auch mal ausfallend geworden (keine Frage!). Beleidigende Reaktionen darauf habe ich nie gemeldet, denn wer austeilt, der muß auch einstecken können! Aber ich hab gerne rechte Provokationen gemeldet: Das Thema war irgendeine Vorstellung eines neuen Autos und im Kommentarbereich driftete das Thema langsam ab... Plötzlich ging es irgendwie um Ausländer und wie schlecht diese doch wären... Klarer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen! Hab ich gemeldet. Nach kurzer Zeit meldete sich ein auf meine Meldung: "Kein Handlungsbedarf."
Bitte? Hetze gegen Ausländer bei einer Auto-Vorstellung ist also OK? In dem Fall hat dann später ein anderer Mod von sich aus reagiert und die entsprechenden Kommentare gelöscht. Ich habe es aber immer wieder erlebt, daß Moderatoren rechte Inhalte wohlwollend dulden. Auch die Meldung eines Users, der Juden- und Moslem-Hetze in seiner Signatur stehen hatte, wurde mit "kein Handlungsbedarf" abgespeist.

Irgendwann habe ich es dann aufgegeben, rechte Inhalten zu melden... Aber wehe man hat mal wütend und öffentlich auf einen rechten Kommentar reagiert - da waren die Moderatoren natürlich schnell zur Stelle ;)
Also was sich manche Moderatoren bei Motor-Talk leisten, das ist echt unter aller Sau!

Das Verkehr- & Sicherheit-Forum:
Das V&S-Forum hat eine extra Erwähnung verdient. Was da abgeht, schießt echt den Vogel ab! Hier melden sich die schlechtesten Autofahrer Deutschlands zu Wort. Zum Beispiel:
"Ich wurde mit 110 km/h geblitzt, es waren aber nur 70 km/h erlaubt. Wie kann ich mich vor der Strafe drücken?"
Es wird dann beraten, wie man sich möglichst gut vor der Strafe drücken kann: Wenn das Foto nicht so gut ist, kann man z.B. behaupten, daß jemand anderes am Steuer saß, oder man kann die Genauigkeit des Blitzers in Frage stellen, oder es wird einfach nur rumgemeckert, wie überflüssig diese "Abzock-Blitzer" sind... Der böse Staat will dem armen, braven Bürger was anhängen!

Auch erlebt: Da stellt jemand mehrere Videos von sich selbst online, wie er mit 200 bis 240 km/h unterwegs ist, mehrfach beinahe Unfälle baut und sich dann im Forum über die anderen Autofahrer beschwert. Die Tatsache, daß seine Geschwindigkeit nicht der Situation angepasst war und daß er immer und immer wieder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, interessiert natürlich kaum jemanden.

Die Moderatoren in diesem Forum scheinen zum Teil auch Raser oder unfähige Autofahrer zu sein, denn anders kann ich mir nicht erklären, daß die solche Leute auch noch in Schutz nehmen und immer wieder solche Threads dulden. Leute die sich an Regeln und Gesetze halten, werden dann als "Gutmenschen" bezeichnet. 
Wie sagt man so schön: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Mein Rauswurf:
Ich bin gerne bei hitzigen Diskussionen dabei gewesen, wurde deswegen auch ein paar mal verwarnt und schon mal für 36 Stunden gesperrt. Ich hatte daraus gelernt und wurde wesentlich ruhiger. Aber wohl nicht ruhig genug.
Gestern früh hatte ich eine Mail von Motor-Talk im Postfach: Ich sei nun ausgeschlossen... eine Mail wie sie unpersönlicher wohl kaum sein kann, ich wurde mit "sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr" angesprochen und eine Begründung stand auch nicht in der Mail... Wegen der Begründung fragte ich noch mal nach, da bekam ich die Antwort "Hallo, nach mehrfacher Verwarnung unserer Moderatoren hatten wir uns dazu entschlossen.". Um zu erfahren worum es genau ging, mußte ich noch mal meine letzten Kommentare durchstöbern - nur so kam ich dann überhaupt dahinter! Lustigerweise existiert mein Account noch und ich kann mich auch noch einloggen - ich kann nur nichts mehr schreiben. Das meinte ich zu Anfang mit "geschönte Mitgliederzahlen" ;)

Der Grund für meinen Ausschluß war folgendes Thema: Zwei Jugendliche fuhren ein illegales Straßenrennen in der Stadt, bauten einen Unfall und töteten dabei einen Unbeteiligten.
Ein User meinte dazu, daß das ja völlig normal wäre, welcher Jugendlicher würde so was denn nicht machen? Er nannte sich selbst als Beispiel und daß er auch schon andere Leben gefährdet hat, das wäre total normal. Auch einer seinen Bekannten hätte schon jemanden totgefahren - normal! Die zwei Unfallfahrer sollte man daher nicht unbedingt "ohne Kompromisse verurteilen".
Meine Antwort darauf und die Reaktion des Moderators (Name entfernt):

Für größere Ansicht bitte anklicken

OK... hab ich überreagiert? Fühlte sich der Moderator vielleicht sogar angesprochen?
Ich finde so eine Einstellung einfach unter aller Sau! Nein, nicht jeder Jugendliche ist so und nein, so was ist nicht völlig normal! Schade, daß man das nicht sagen darf.
Zuvor hatte der Moderator bereits ermahnt, daß die Kommentatoren bitte beim Thema bleiben sollten... Naja, er hat nicht "gebeten":


Für größere Ansicht bitte anklicken

Natürlich ging es trotz der Ermahnung fröhlich weiter. Zum Beispiel wurde das unbeteiligte Todesopfer als "Depp" bezeichnet! Das störte jedoch keinen Moderator... Die vermutlichen Gründe dafür habe ich ja bereits zuvor genannt. Meine Reaktion zu den "Hobbyrennfahrern" konnte aber natürlich nicht geduldet werden.


Mein Fazit:
Motor-Talk hatte immer zwei Seiten für mich: Auf der einen Seite wissenswerte Auto-News auf einen Blick und die Möglichkeit mit anderen darüber zu diskutieren, auf der anderen Seite sind die News oft sehr parteiisch/einseitig, viele Kommentare sind nervig bis dumm und einige Moderatoren toppen noch die schlimmsten User - zu oft musste ich mich über andere arg aufregen, was schließlich zum Rauswurf führte ^^
In Zukunft werde ich nur noch in themenbezogenen Foren unterwegs sein und die News wo anders lesen (Auto-News.de, T-Online Auto, Facebook usw.).
Ich bin jetzt nicht so traurig über den Rauswurf, ich habe nicht mal um eine weitere Chance oder Vergebung gebeten. Genug ist genug, ich habe mich dort hauptsächlich nur rumgeärgert, was sicherlich nicht gut für mein Herz und meine Nerven war ;)

Das Leben geht auch ohne Motor-Talk weiter und zwar wesentlich entspannter :D
Ich bin froh, daß ich mich mit bestimmten "Spezialisten" nie wieder rumärgern muß! 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich bin Mod bei Motor-Talk! Das kannst du wohl kaum mit deinem doofen kleinen CLK-Forum vergleichen! Wir haben viel mehr Verantwortung!!! Natürlich stehen wir besser da als normale Mitglieder! Und du warst ein ganz schlimmes Mitglied! Nur weil jemand was gegen Ausländer schreibt muss der nicht gleich rechts sein!! Sind alle froß das du weg bist!!! Und in deinem doofen Blog schreibst du auch nur Lügen! Macht aber nichts weil es keiner liest!!

BirgerS hat gesagt…

Hallo!
Na dann ist ja alles geklärt ;)
VG
Birger

Hennaman hat gesagt…

Ja Toll da schreibt ein Angeblicher MT Moderator im Stil eines Vorschaukindes und hat nicht einmal die Eier seinen Namen / Neckname zu hinterlassen!

Ich finde es sehr schade das Birger nicht mehr im MT Forum Mitwirken darf und wundere mich eigentlich das ich noch dabei bin.
Auch ich halte mich nicht hinterm Berg und gerade beim besagten Thema mit dem Unschuldig getöteten Verkehrsteilnehmer durch Raseridioten habe ich Aktiv mitgewirkt und wundere mich nun das ich nicht auch gesperrt wurde!

Birger Ärgere Dich nicht Du hast genau das richtige geschrieben und es gibt auch ein Leben ohne MT ;-)

LG Hennaman

Anonym hat gesagt…

Verehrter Birger,

haben Dir Deine Eltern nicht beigebracht, dass Du nicht lügen sollst?

Als Link für an der Wahrheit Interessierte hier mein Beitrag
http://www.motor-talk.de/news/junge-raser-zeigen-sich-vor-gericht-einsichtig-t5554202.html#post45928782#!page=14

Der unvoreingenommene Leser möge beachten, dass der jetzt so überaus entrüstete Blogbetreiber in seinem nächsten Beitrag in der News sogar noch die Richtigkeit des moderativen Eingreifens betont. Leider hielt die Einsicht keine drei Tage.


Der von Dir so angefeindete MT-Nutzer hatte geschrieben

----------------------
Wer ist in der Jugend schon immer vernünftig gefahren ?? Ich jedenfalls nicht, weder mit der 80er noch später mit den Autos. Aus heutiger Sicht war das teilweise übelst leichtsinnig,besonders mit den Mopeds, deshalb möchte ich die 2 Typen da nicht unbedingt ohne Kompromisse verurteilen.
Ich kenne einen aus meinem Dorf , der hat mit 20 Jahren einen 25-jährigen Jogger mit seiner Karre tödlich verletzt.
Derjenige fuhr auf einer ausserorts Strasse bei Dunkelheit kurz vor dem 70 Ende Schild mit ca. 90 Km/h, weil er schon aufs Gas trat, da sind aus dem Dunkeln 3 Jogger über die 4-spurige Bundesstrasse gerannt (obwohl da eine Unterführung ist), den letzten hat er leider erwischt und über alle Spuren geschleudert, er war sofort tot.
Das ist tragisch gelaufen, trotzdem: wer gibt nicht schon mal 50 oder 100m vor dem Limit Ende Schild, GAS ?
Das hätte eigentlich leider jedem Fahrer passieren können. Ich glaube , das fast kein Mensch immer absolut korrekt nach StVo fährt. Selbst 30 Km/h in einer Zone 30 ist manchmal zu viel, wenn Kinder unterwegs sind.
----------------------------

Er hat nicht im Mindesten das Töten im Straßenverkehr legitimieren oder beschönigen wollen, sondern lediglich eine Differenzierung und Einzelfallbetrachtung anregen wollen. Nur kurz zuvor warst gerade Du maßgeblich daran beteiligt, dass nicht mehr das Thema der News im Fokus der Diskussion stand, sondern nur noch persönliche Anfeindungen "ausgetauscht" wurden. Der Versuch anderer Nutzer, die Diskussion wieder themenbezogen zu versachlichen, wurde von Dir durch den von Dir selbst zitierten Beitrag Deinerseits sofort wieder torpediert. Interessanterweise wurdest Du innerhalb weniger Wochen zuvor durch verschiedene Moderatoren aus verschiedenen Forenbereichen für Dein unfreundliches und provozierendes Auftreten verwarnt, selbst der Betreiber des Forums selber hatte Dich kurz zuvor verwarnt. Wenn Du damit überfordert bist, derartige Hinweise und Kritiken anzunehmen und umzusetzen, so ist dies ganz allein DEIN persönliches Defizit und nicht den Moderatoren anzukreiden.

Jetzt hier den unberechtigt drangsalierten und unverstandenen Märtyrer zu mimen - naja. Aber Du als wirklich suffizienter Moderator wirst es schon alles besser machen - bei einem Jahresaufkommen an Beiträgen, die in meinen Forenbereichen an einem Nachmittag auflaufen :D.

twindance/MT-Moderator und amüsierter Leser dieses Blogs

BirgerS hat gesagt…

Oh weh... ich bin jetzt seit 8 Monaten nicht mehr bei Motor-Talk und es war so eine ruhige Zeit ^^

"Wer ist in der Jugend schon immer vernünftig gefahren?"
So ziemlich alle! Die absolute Mehrheit ist absolut unauffällig und hält sich an die Regeln und Gesetze! Es ist nicht normal wie bekloppt zu rasen und dabei im schlimmsten Fall Leute umzubringen! Leute wie ihr wollt es euch einreden, daß das normal wäre, ist es aber nicht!
Und das ist der springende Punkt an der Sache! Es ist NICHT völlig normal Leute zu töten!

Was soll ich zu Deinem restlichen Geschwätz sagen? Nichts...

Und völlig klar, daß Du abschließend noch ein "unser Forum ist viel größer als euer Forum" hinterlassen musstest. Das unterstreicht neben dem "Leute tot fahren ist völlig normal" noch mal wie erwachsen ihr alle seid...

Na dann viel Spaß noch bei Motor-Talk!

Anonym hat gesagt…

Das mit den Beleidigungen und so kann ich aber voll bestätigen. Einige User dürfen sich alles erlauben, auch wenn es eigentlich gegen die Bestimmungen auf motortalk verstößt.
Andere werden sofort ermahnt, sehr schnell vorübergehend oder am Ende dauerhaft gesperrt.
Mir sind da mehrere Fälle bekannt, die auch komplett dokumentiert sind mit allem, was gesagt also geschrieben wurde, was der gesperrte User im Forum geschrieben hat, was die Moderation zur Begründung der Sperrung geschrieben hat, die gegen den User ausgesprochenen schlimmen Beleidgungen öffentlich undsoweiter.

Ich gehe mittlerweile davon aus, daß der Traffic auf motortalk künstlich erzeugt wird durch beauftrage, bezahlte User, die beleidigen und provzieren, aber nie zur Rechenschaft gezogen oder gesperrt werden, die dürfen das.
Wer sich dagegen wehrt, der wird entweder verwarnt, weil er nichts zum Thema schreibt oder weil er beleidigt, obwohl er sich nur öffentlich gegen die öffentlichen Beleidigungen gewerht hat! Das ist aber nicht erlaubt. Beleidigen drüfen nur die, den motortalk das gestattet.

So halten die Beleidiger das ganze am köcheln und andere wehren sich und noch andere schreiben was, weil sie nicht gut finden, was da behauptet wird, z.b. im großen VW-Forum. Lauter Unwahrheiten, Halbwahrheiten, verdrehungen der Tatsachen undsoweiter, aber egal.

Das alles bringt am Ende ganz viel Traffic auf der Seite, auch weil motortalk zu jedem Pups von VW gleich vier oder fünf redaktionelle Beiträge veröffentlicht, auf die dann alle überall dafür und dagegen schreiben.

Man wird also nur manipuliert und die Moderatoren ziehen dabei an den Strippen bei diesem großen Spiel um Werbeeinnahmen und Verkehrt auf der mototalk homepage!

so einfach is das!

Anonym hat gesagt…

Komisch! Ein Kumpel sagt mir gerade, dass sein DANKE-Klick auf einen Beitrag in einem Opel-Forum auf motortalk noch immer nicht angezeigt wird. Er hat´s schon mehrfach probiert, immer wird gesagt, dass er den Beitrag bereits bewertet hat, aber angezeigt wird das seltsamerweise nicht.
Auch div. Neustarts der Seite brachten keine Änderung.
Dann hat er die Seite mit dem smartphone aufgerufen, das gleiche Spiel.
Seine DANKE-Klicks werden offenbar nicht gezählt, hält motortalk wohl für nicht relevant.

Anonym hat gesagt…

Hat mal jemand den Sammelthread über den VW-Abgasskandal im VW Golf 6-Forum auf motortalk verfolgt.

Unglaublich, was da abgeht!
Da werden einige auffällige User total ausfallend gegen andere, posten ständige Beleidigungen, die ganz offensichtlich gegen die Verhaltensbestimmungen, Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln verstoßen von motortalk verstoßen

(keine Provokationen, Beleidigungen, Verleumdungen, Diskriminierungen wg. des Alters oder des Fahrzeugs, keine Behauptung und Verbreitung von unwahren Tatsachen, kein direkter oder indirekter Angriff gg. Leute, mit deren Meinung man nicht übereinstimmt usw)

und es passiert: NICHTS! Niemand unternimmt was, niemand ergreift Partei gegen diese öffentlichen Angriffe und die Moderatoren schreiten schon gar nicht ein.

Für mich ganz klar, daß einige User auf motortalk offenbar Narrenfreiheit besitzen, anderen aber sofort mit Sperrung auf die Finger gehauen wird, wie man auch hier lesen konnte und wie auch ich von ehemals gesperrten motortalk-Usern weiß, die sich deshalb zum Teil von motortalk verabschiedet haben und jetzt wo anders ihre Hilfe anbieten. Muss ja nicht auf motortalk sein, wenn man sich da so erkennbar einseitig verhält seitens der Moderation.

Mein Verdacht ist auch, dass da etliche User gewerblich unterwegs sind, vielleicht sogar im Auftrag von motortalk selbst. Die sorgen dann für richtig viel Traffic durch Provokationen und durch den offenbar vergeblichen Versuch anderer, sich dagegen zu wehren.
Deshalb dürfen die Provokateure auch alles bzw. man lässt ihnen alles durchgehen.

Andere werden und wurden wegen Lächerlichkeiten sofort gesperrt.
Auch ich kenne etliche dieser Fälle, scheinen also keine Einzelfälle zu sein und auch keine "Idioten", die es nicht anders verdient haben, als gesperrt zu werden auf motortalk.

Meine Herren, in diesem VW-Thread geht´s ab!
Und keiner schreitet ein!

Ein offenbar aus Amerika stammender User ist da besonders frech, aber der darf das wohl.

Anonym hat gesagt…

Bin über google-Suche nach "motor-talk" und "Beleidigungen" etc. hier auf diesen Blog gestoßen. Hab die Kommentare hier gelesen und bin seblst mal in diesen Thread da gegangen mit dem Vw abgasskandal.
Meine Herren da geht aber die Post ab!

Und da vershwinden regelmässig Beitrge von Leuten, die den mods da nicht in den KRam passen.

Die hat man eben noh gelesen und im nächstn Moment sind sie weg und man kann sie auch nicht mehr wiederfinden.

So viel zu Zensur un so!

Aber ist nicht das erste mal das ich davon höre, deshalb hab ich ja auch gegoogelt. Gibt wohl mehr als nur ein paar Leute die mit motortalk Probleme haben, weil die mods da so selbstherrlich einfach Beiträge löschen, die den nicht gefallen.

Na danke. Dann such ich mir lieber ein anderes Forum, gibt ja genug, zB GolfIV.de oder michaelneuhaus und so.

Tschüss motortalk.

Anonym hat gesagt…

Hier geht ja was ab.
Na gut, auf motor-talk aber auch!

Ich lese da seit vielen Jahren mit, hab mich aber absichtlich nie angemeldet dort. Lesen und Hilfe erhalten kann man ja auch, wenn man sich da nicht registriert.
Klappt wunderbar.

Die Beiträge in den VW Modell-Foren sind auch meist wirklich hilfreich. Ich hab da für Passat, Golf, Polo u.a. andere VWs, die ich mal gefahren habe, eigentlich immer gute Hilfe erhalten.
Beim Golf4 finde ich michaelneuhaus.de aber besser.
Oder eben GolfIV.de oder dieselschrauber.de, die sind klasse!

Wenn ich viel Zeit habe und mir langweilig ist, lese ich auf motor-talk allerdings auch mal in den allg. News-Foren mit, was es so neues gibt von den Herstellern, die mich interessieren.
Natürlich auch im VW-News Forum dort.

Da geht ja ziemlich die Post ab. Da bashen sich dann immer die hardcore VW-Fans mit den hardcore VW-Hassern.
Ist manchmal echt lustig, öfters aber ziemlich traurig, mehr als traurig, was da abgeht.

Weil ich einen Golf6 Diesel fahre, der vom Dieselskandal betroffen ist, lese ich natürlich auch regelmäßig die Diskussion dort im großen Sammelthread.
Na, Diskussion ist aber was anderes:

Teilweise erhält man da ein paar neue Info, die kriegt man woanders aber auch sofort serviert, braucht man nur mal googeln.

Ansonsten werden da aber vor allem ein paar User von anderen fix und fertig gemacht. Das ist echt nicht zu fassen, was da abgeht. Und von Moderator weit und breit nix zu sehen und wenn, dann immer nur gegen die, die da fertig gemacht werden aber nie gegen die, die da gemeinsam Leute fertig machen, die nicht ihrer Meinung sind.

Neutral ist wohl was anderes, denke ich mal.

Überhaupt hab ich in den vielen Jahren, in denen ich da auf motor-talk mitlese sowieso den Eindruck bekommen, dass da fast nur bezahlte Scheiber unterwegs sind.
Also jetzt nicht in den Modell-Foren, da gibt es sehr viele, die einem bei Problemen wirklich toll weiterhelfen, mit guter Beschreibung, mit Bildern und so weiter udn die antworten auch, wenn man die mal privat anschreibt, weil man etwas nicht ganz verstanden hat und im Forum öffentlich nicht noch mal nachfragen will, damit die einen da niht für total bekloppt halten.

Aber sonst:
Die einen Schreiber werden von VW bezahlt (oder von Toyota oder Opel, wo ich auch lese), die anderen Schreiber werden von den Konkurrenten von VW bezahlt (also von Toyota, Opel und so weiter).

Und sonst hat man stark den EIndruck, daß da auch von motor-talk bezahlte Schreiber unterwegs sind, die immer dann Blödsinn schreiben, beleidigen oder provozieren, wenn der Thread langsam ausgeht wie ein Lagerfeuer. Dann wird neues Öl ins Feuer gegossen und dann schreiben wieder alle dagegen.

Ich sag mal: Werbeeinnahmen bei motor-talk, oder?
Weil, wenn da niemand registriert ist und niemand liest und schreibt, dann können die doch einpacken.
Aber wenn man immer wieder die Leute zwiebelt und Öl ins Feuer gießt,d ann müssen die anderen halt dagegen schreiben und schon brennt das Feuer wieder lichterloh und motor-talk freut sich, daß bei denen soviel los ist und können die PReise erhöhen.

Na ja, mir egal, ich schreib da ja nicht mit und ich mach da auch keine WErbung, die ich bezahlen muss.
Also

Aber schon eine Schweinerei, wenn das wirklichso ist.

Anonym hat gesagt…

Ich hab die Diskussion da im Golf-6-Forum im Abgas-Sammelthread auch bis jetzt verfolgt.

Das sieht ja schon ein Blinder, dass sich da die User Touranfaq, Uncle_Sam, Reachstacker, Drahkke, GolfCR und ein paar andere ständig gegenseitig die Bälle zuwerfen und sich gegenseitig DANKE unter ihre Beiträge klicken.

Wirklich: Das sieht wirklich ein Blinder, so auffällig ist das.

Hab gegoogelt, ob das noch jemandem auffällt und bin dann hier in dem Blog gelandet. Mal jenseits von Birger (mit dem ich auf motortalk auch schon aneinander geraten bin, der war da alles andere als "ohne"), aber mit der Nummer hier hat er Recht und auch den Kommentaren hier über meinem stimme ich voll zu.

Deckt sich zu 200% mit meinen Erfahrungen!

Das obergeilste ist aber heute passiert.
Der User Danilo83 hat sich öffentlich gegen die Ungleichbehandlung durch die Moderatoren beschwert. Touranfaq und die oben genannten Konsorten dürfen sich alles erlauben, andere werden sanktioniert, teilweise sogar gesperrt, soweit ich das verstanden habe.

Dieser Beitrag wurde offenbar am 05.11.2016 um 1:01 Uhr abgeschickt, dann aber gesperrt bzw. unlesbar gestellt von den Moderatoren.
Das geile ist: In der Vorschau der div. Threads im Golf VI-Forum war er als letzter Beitrag auf Seite 588 noch zu sehen, aber wenn man die Seite 588 aufruft, dann kann man ihn dort nicht mehr lesen.

Na, wenn das keine Zensur ist, dann weiß ich es auch nicht.

Der User Taupitz hat das öffentlich gemacht und mit einem Screenshot von der Vorschau dokumentiert und auch gleih dazu geschrieben, das er seinen Beitrag auch gleich als screenshot abgespeichert hat. Damit der nicht auch gleich verschwindet.

Noch ist dieser Beitrag lesbar, aber wer weiß, wie lange noch.

Super motor-talk!
Wenn ihr das für eine neutrale Moderation haltet, dann gute Nacht.

Ich werde da vorerst nur noch mitlesen und nichts mehr schreiben und mich auch nicht mehr einloggen da.

Mal sehen, vieeleicht suche ich mir auch ein anderes Forum.
Hier wurden ja schon ein paar andere genannt, die ich vom Namen auh kenne.

Da kann man Birger trotz seiner Schrottbeiträge teileweise damals auf motor-talk eigentlich doch nur noch zustimmen: Tchüß motor-talk.

Anonym hat gesagt…

Kommentar I:

Kann das alles hier nur voll bestätigen, leider!

Ich wurde von den mt-Mods. auch gesperrt, unter fadenscheinigen Gründen und ebensolchen "Argumenten" in der Mitteilung per PN bzw. im Sperrvermerk.
Zudem warf man mir doch tatsächlich "Bedrohung der mt-Moderation" vor, gell P***er?

Allein dieser unhaltbare, schlichtweg unwahre Vorwurf seitens eines mt-Moderators stellt bereits den Tatbestand einer Verleumdung und überdies den einer Beleidigung dar!
Von der nachfolgenden Verspottung meiner Person in gleicher Nachricht an mich mal ganz zu schweigen!
Man tritt seitens der mt-Moderation also sogar noch nach!
Wie arm!
Die Selbstherrlichkeit einiger mt-Moderatoren allerdings auch überaus entlarvend!
Offenbar haben die keinen Vorgesetzten, der denen mal kräftig auf die Finger klopft!
FSK scheint bei motor-talk ein Fremdwort zu sein.
Compliance auch! (na gut, das IST tatsächlich ja auch ein Fremdwort, bei motor-talk offenbar aber gleich im doppelten Sinn des Wortes...).

Zusammenfassend:
Nichts von dem traf wirklich zu, aber egal:
Man übt dort sehr rigide das Hausrecht aus, jenseits der Sach- und objektiven Rechtslage, jenseits eigener Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln.
Die mt-Moderatoren auf motor-talk bedürfen daher meiner Meinung nach mal dringend
a) einer Überprüfung dessen, was sie da so selbstherrlich und fern von objektiven Sachverhalten und juristischen Fakten eigentlich so treiben und entscheiden
b) einer entsprechenden Schulung in Sachen Kunden*service, Kunden*kommunikation und juristischer Grundlagen!

*Kunden sind nämlich MITNICHTEN nur die Werbetreibenden auf motor-talk, sondern vor allem die ganzen Leute, die dort im mt-Forum (ohne Entlohnung durch motor-talk, übrigens, also jedenfalls im allg., siehe vorheriger Kommentar oben...) fortwährend fundiert/e technische Hilfe und sonstige Beiträge in ihrer Freizeit posten und damit unmittelbar erst zu DER Reichweite und DEM Traffic beitragen, die/den motor-talk dann gewinnbringend an Werbetreibende verkaufen kann.
Die LESER sind nur mittelbar an der Reichweite und dem Traffic, ergo dem finanziellen Erfolg von motor-talk beteiligt, denn ohne die Beitragsschreiber und deren technische Hilfestellungen und sonstigen Beiträge gäbe es schlichtweg nichts zu lesen dort und mithin auch keine Leser!
Keine Leser = keine Reichweite = keine Werbetreibenden = keine Werbeeinnahmen = kein motor-talk mehr! How screamingly simple is that!?

Diese sehr simplen Zusammenhänge scheinen sich aber zumindest einigen selbstherrlichen mt-Moderatoren noch immer nicht erschlossen zu haben!
Die meinen doch tatsächlich, leider fälschlich, motor-talk tue ihnen einen großen Gefallen damit, dass sie dort (ohne jegliche Entlohnung für ihre technisch/e fundierte Hilfe) KOSTENLOS POSTEN DÜRFEN, dass also umgekehrt vielmehr motor-talk den Beitragsschreibern einen großen Gefallen täte, zumal großzügig ja total kostenlos für die Beitragsschreiber.
Tja, so verdreht ist das Weltbild einiger Menschen auf motor-talk!
Da machste nix dran!

Übrigens:
Eine eMail an die GeFü mit entspr. Darstellung der Sachlage in Bezug auf meine vorübergehende Sperrung blieb bis heute unbeantwortet, erwartungsgemäß!
Ich habe nämlich tatsächlich exakt das erwartet:
Dass man sich nicht darum schert und noch nicht mal den Anstand besitzt, zumindest deren Eingang zu bestätigen.

An dieser Stelle meinen Dank an die eMail-checkenden, filternden und offenbar eMail-ignorierenden Mitarbeiter des mt-GeFüs Malte Krüger!
Ob Herr Krüger selbst davon eigentlich weiß?
Man weiß es nicht...

Fortsetzung in Kommentar II

Anonym hat gesagt…

Kommentar II:

Ergo:
Warum auch sollte all das motor-talk überhaupt bekümmern? motor-talk ist doch bereits unangefochtener Marktführer in DACH! Warum soll man sich dann mit den "kleinen" vermeintlichen "Unruhestiftern" befassen, die mt-Moderatoren-Entscheidungen und generell deren Moderationsverhalten kritisieren und dessen Rechtmäßigkeit sogar auf Basis eigener mt-NUB und mt-Beitragsregeln, deren Moderations-Objektivität und -Neutralität anzweifeln?
DAS hat motor-talk als Marktführer doch gar nicht nötig!
Die Mühe macht man sich doch nicht! Macht doch nur Arbeit!


In div. Foren (z.B. Volkwagen News) und Threads (z.B. Sammelthread zum Abgasskandal im Golf VI-Forum) bestimmt auffällig unauffällig ein "Team" von wenigen Teilnehmern die Diskussion. Alle mit anderer Meinung werden diffamiert, diskriminiert, diskreditiert, verspottet, verhöhnt, beleidigt und final (hoffentlich) weggebissen als Störenfriede.

DAS alles führt seitens der Moderation allerdings auffälliger- und interessanterweise zu keinerlei Sanktionen dieser vorsätzlichen Beleidiger und fortgesetzten Provokateure!
Da wird allenfall mal "freundlich" dazu aufgerufen, doch bitte wieder zum Thema zurückzukommen, aber Sperrung oder doch zumindest Ermahnung wg. fortgesetzter, (übrigens noch immer) öffentlich nachlesbarer Beleidigung? Keine Spur davon!

Stattdessen wird der Beleidigte gesperrt, nachdem er sich gg. diese offenbar konzertierten, öffentlichen Machenschaften ebenso öffentlich gewehrt hat. Da kam dann gleich der Bumerang und das Totschlag-"Argument", das Entscheidungen der Mod. nicht öffentlich diskutiert werden.

Das mag so sein. Allerdings werden sie nicht-öffentlich eben auch nicht diskutiert!
Und, schlimmer noch: mt-intern offenbar schon gar nicht!

Für mich steht daher längst fest (und nein, nicht weil ich vorübergehend gesperrt wurde und jetzt "aua" schreie und mich vermeintlich rächen will!), dass die Moderation von motor-talk
a) parteiisch
b) nicht neutral
c) nicht objektiv
mithin
d) auf einem Auge blind ist! Punkt.

Das kann ich durch entsprechende nahtlos weggespeicherte Screenshots auch ebenso nahtlos belegen!
Ist ja seltsam auffällig, dass missliebige Beiträge von Leuten, die eben das o.g. öffentlich ansprechen und kritisieren, sofort gelöscht / auf "unlesbar" gestellt werden!
Auch das kann ich ebenfalls belegen, bzw. das ist (momentan zumindest noch) öffentlich auch nachlesbar in meinem vorletzten Beitrag im Abgasskandal-Sammelthread im Golf VI-Forum, inkl. Beleg-Foto / -screenshot auf Seite 588:
http://www.motor-talk.de/forum/sammelthread-rund-um-den-vw-abgasskandal-t5443589.html?page=587#post48561636

Ein anderer User hatte dort einen die Mod. kritisierenden Beitrag veröffentlicht, der von der Mod. erwartungsgemäß sofort wieder kassiert wurde.
Soviel mal zur Kritikfähigkeit und Selbstreflexion der Moderation und der Moderatoren dort!
Andernorts nennt man das übrigens Zensur, ups!

In einem anderen Fall wurde mir Beleidigung unterstellt, weil ich einen User dort mit "Onkel Samuel" ansprach. Was daran den OBJEKTIVEN, zumal justiziablen Tatbestand einer Beleidgung erfüllt, erschließt sich mir nicht und ich denke mal: Dem betr. Moderator, der diese Verwarnung aussprach, selbst auch nicht.

Man misst halt mit zweierlei Maß.

Fortsetzung in Kommentar III.

Anonym hat gesagt…

Kommentar III:

Von daher finde ich die hier weiter oben geäußerte Vermutung, dass die meisten User auf motor-talk bezahlt sind, von VW o.a., von VW o.a. Herstellern, von der VW- o.a. Konkurrenz oder gar von motor-talk selbst, damit sie für motor-talk hübsch für traffic (und damit für garantierte oder gar steigende Werbeeinnahmen) sorgen, unterdessen für nicht mehr gar so abwegig, wie sie sich im ersten Moment anhört.
Denkbar ist das durchaus.
Und es würde die höchst einseitigen, parteiischen Entscheidungen bzw. NICHT-Entscheidungen, also die höchst parteiische Inaktivität der Moderatoren schlüssig erklären.

Ich habe, ganz klar, bei der ebenso öffentlichen Gegenwehr gg. öffentlich gg. mich ausgeprochene Beleidigungen ganz bestimmt auch kein Blatt vor den Mund genommen, mich allerdings (nicht nur meiner Meinung, sondern auch der von juristischen Fachleuten nach) dabei immer auf dem Boden der mt-NUB und mt-Beitragsregeln bewegt.

Aber dennoch führte das zu meiner vorübergehenden Sperrung.
Man muss sich auf motor-talk also öffentlich beleidigen lassen, darf sich dagegen aber nicht ebenso öffentlich wehren.
Schlecht nur, wenn die Beleidiger eine Kommunikation und eine Klärung mit mir per PN (Private Nachricht innerhalb der motor-talk-Plattform) rigoros ablehnen und mithin eine Klärung des offenbar mit meiner Person oder meinen Beitragen vorhandenen Problems beharrlich verweigern.

Abschließend:
Ganz bestimmt braucht motor-talk nicht "zwingend" meine Mitarbeit und kommt auch sehr gut ohne mich aus, keine Frage!

Na gut, zumindest im Golf IV-Forum wird man meine fundierte, fachmännische Hilfe vermutlich wohl doch vermissen (das wurde mir schon im Herbst/Winter 2015/16 u.a. per PN und auf anderen Wegen bestätigt, als ich mir damals eine motor-talk-Auszeit SELBST auferlegt habe, weil ich den bullshit dort nicht mehr ertragen konnte, vor allem den mt-Moderations-bullshit nicht mehr!).

Aber, hingehört motor-talk:
Auch ICH komme SEHR, SEHR GUT ohne motor-talk aus und brauche EUCH überhaupt nicht!

Ich bin vom Fach (gelernter KFZ-Mech., studierter Fahrzeugbauer) mit Jahrzehnten an privater Schrauber- und professioneller, fundierter Berufserfahrung in Sachen Auto.

Wozu brauch ich also motor-talk?
Um mich weiterhin öffentlich beleidigen, diskreditieren, diffamieren, diffamieren, verhöhnen und überdies sogar von mt-Moderatoren in PNs an mich verspotten zu lassen?

GANZ SICHER NICHT!

TSCHÜSS MOTOR-TALK!

Es grüßt freundlich ..., Ihr wisst sehr genau wer!

BirgerS hat gesagt…

Danke für die vielen Kommentare hier!

Was ganz klar erkannt wurde: MT ist verdammt groß und denen ist es egal wenn ein paar Dutzend oder gar ein paar Hundert User abhauen.

Die Seite ist parteiisch, das erkennt man ganz klar! Und natürlich gibt es auch Stimmungsmache - völlig beabsichtigt!
Die Moderatoren haben Narrenfreiheit.

Und? Ist halt so...
MT ist ein recht unsympatischer Sammelplatz für reichlich unsympathische Leute! Da muß man aber nicht dabei sein, wie ich und auch andere erkannt haben. Ich finde kleine, spezialisierte Foren haben auch viel mehr Charme und Persönlichkeit!

Anonym hat gesagt…

Dem kann ich zustimmen!
Ich hatte da auf Motortalk auch immer mal Probleme und hab am Ende nur noch gelesen, nichts mehr geschrieben.

Aber jetzt, nachdem was ich hier gelesen habe (gefunden über google) bin ich da auch endgültig raus.

Hab kein Bock darauf, die auch noch zu unterstützen, in dem ich da lese und deren Seiten aufrufe und die verdienen dann noch an meinen Klicks daran.

Nee, dann lieber GolfIV.de oder die geile Seite von michaelneuhaus.de und viele andere mehr, die man leicht finden kann, wenn man googelt!

Auch ausländische Seiten sind interessant oder eben die Anleitungen und Infos, die man auf youtube angucken kann.

Wozu brauch ich da noch Motortalk?
Ich werde die nicht weiter unterstützen.

Tschüß, Motortalk! Ich bin dann mal weg.

Anonym hat gesagt…

Heftig!

Da bin ich auch raus, ich hatte ähnliche Erfahrungen!
motortalk? Nie, nie wieder!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
also ich lese und poste auch auf Motortalk.
Ein Kumpel, der auch auf Motortalk postet, hat mich auf diesen Blog hier hingewiesen.

Ich hab einen betroffenen VW Passat Diesel und einen VW Golf 6 Benziner.
Deshalb lese ich auch im Golf 6 Forum mit und vor allem in dem Abgassammelthread auch da, der Motor im Passat ist ja derselbe.

Echt krass was da abgeht! Ich kann das aber alles nur bestätigen, was hier steht!
Die mods auf Motortalk sind total selbstherrlich und verhalten sich wie kleine Provinzfürsten, bevor das Deutsche Reich gegründet wurde.

Jeder meint, er sei überhaupt der wichtigste auf Motortalk.
Dabei sind doch diejenigen die wichtigsten, die da sich die ganze Mühe mit den Beiträgen machen!

Gut, es gibt zwar auch die Motortalk-Redaktion. Aber wer liest die schon?

Also gilt doch wohl, wie schon oben von jemand anderem geschrieben:
Keine Beitragsschreiber
Keine Beiträge
Keine Leser dieser Beiträge
Kein Traffic und keine Clicks auf Motortalk
Keine Reichweite für Werbetreibende auf Motortalk
Keine Werbetreibende auf Motortalk

Das ist doch ganz einfach! Ganz klar! Ganz logisch!

Warum das die mods nicht kapieren, kann ich auch nicht begreifen!

Vermutlich muss das denen mal jemand erklären!
Von alleine kommen die wohl nicht drauf.

Anonym hat gesagt…

Ach guck, so trifft man sich HIER wieder! :)

Na, ich bin ja auch schon länger weg von motortalk.
War mir zu blöd.
Bin nie gesperrt worden oder so, aber ich hab mich über Jahre ständig geärgert über die Provokateure dort, die ständigen Beleidigungen, die zwar ganz klar gegen die NUBs und Beitragsregeln verstoßen haben (hab ich mir damals daher extra mal komplett durchgelesen, auch den Abschnitt über die Moderation dort...), die aber auffälliger- oder seltsamerweise von den Mods. nie geahndet wurden.

Die stehen heute noch öffentlich lesbar auf motortalk. Keine Löschung, keine Editierung, keine Verwarnung oder gar Sperrung durch die Mods., nichts, nada, nix.

Das versteht motortalk unter Moderation und unter Fairness und unter objektiver, neutraler Gleichbehandlung aller.

Die Mods auf motortalk sind derartig blind auf einem Auge und somit parteiisch, das sieht sogar ein Blinder.

Aber motortalk kann´s sich vermutlich ja leisten, die sind laut Eigenwerbung ja das größte deutschsprachige Auto-Portal.

Also gelten alle, die auf die selbstherrlichen Entscheidungen der Mod. da den Fingen legen, als Störenfriede. Da ist man froh, wenn die freiwillig weg gehen und weg bleiben!
Macht das LEben für die Mods. ja viel, viel leichter.

Gute Nacht, motortalk!
Du bzw ihr hab es nicht begriffen, aber sowas von nicht begriffen!

Anonym hat gesagt…

Krass!

Voll krass!

Na ja, mir geht die Arroganz von den mods auf mt sowieso auf den Sack,
die haben es nicht anders verdient, als mal kräftig eins auf den Sack zu kriegen!

Aber darum kümmert sich bei mt ja niemand.
Scheint den egal zu sein.

Anonym hat gesagt…

Wenn man das alles hier so liest, dann wird´s langsam Zeit, dass man mal einen eigenen motortalk-blog startet.

Ich bin auch mal Opfer der Moderatoren auf motortalk geworden.
Seitdem: Danke, nein, nie wieder!

Anonym hat gesagt…

Wie geil ist das denn hier!?

Na ja, nichts neues: Die Mods auf motortalk spinnen total, jedenfalls einige.

Es gibt auch tolle Mods wie z.B. chris.at, aber andere: Meine Herren!

Verstehe nur nicht, warum denen niemals mal jemand von der motortalk-Führungsetage auf die Finger klopft?!

Sieht so aus, dass die niemand kontrolliert, daher wohl dann auch das selbstherrliche Verhalten.

Na ja, es geht auch ohne motor-talk.

Anonym hat gesagt…

Geil!
Wieder mal "Alarm" im Abgas-Skandal-Sammelthread im Golf 6-Forum, vorübergehend komplett gesperrt.
Weil der auf einem Auge blinde und auch sonst völlig überforderte Mod. P***er mal wieder aufräumen muss.

Na, kein Wunder!
Die Gruppe der versammelten VW-Hater aus TF, US, Pete, Broesel, Uli uvm. lässt ja keine Gelegenheit und kein neues "Opfer" aus.
Derzeit heißt das Opfer "Forster007" und alle hauen drauf.

Bei motortalk kann man noch viel lernen, z.B. wie man wirklich "faire, aufrichtige, redliche, unparteiische, neutrale" Diskussionen führt und diese ebenso fair und unparteiisch moderiert!
Kleiner Scherz!

Und dann die Erinnerung vom Herrn Mod. P***er, dass man dort auf motortalk ja nicht diskutieren MUSS, sondern nur KANN!

Na, ich hoffe, dass dieser Aufforderung noch viele, viele folgen und noch mehr Leute zum Schluss kommen, dass man auf motortalk nichts schreiben und auch nichts lesen MUSS, sondern beides auch anderswo KANN!

Dort erhält man die gleichen Infos und das ganze geht dort bei weitem fairer, aufrichtiger, redlicher und vor allem wirklich unparteiisch zu!

Wozu also motortalk?

Es gibt doch noch www.michaelneuhaus.de, www.dieselschrauber.de, www.golfiv.de, www.golf4.org und viele viele andere Seiten für VW-Modelle!

Es muss nicht immer motortalk sein!

Anonym hat gesagt…

Wurde von einem Freund auf diesen Blog hier aufmerksam gemacht.
Als Frau habe ich häufiger mal Hilfe gesucht und auch bekommen auf motor-talk, allerdings auch damals schon bemerkt, was da teilweise abgeht in den Foren.
VW-bashing, Beleidigung Andersdenkender, ständige Provokationen usw. und wenn man mal länger einen Thread verfolgt, wie ich das getan habe bei einigen Themen im allg. Volkswagen-Forum oder auch im Sammelthread über den Abgasskandal im Golf 6-Forum, der merkt sehr schnell, was da abgeht.
Eine Gruppe von wenigen, offenbar selbsternannten Meinungsführern und VW-Bashern bestimmt die Diskussion, schanzt sich ganz offensichtlich gegenseitig die DANKE-Klicks zu, da ist der Beitrag noch nicht nicht mal 5 Sekunden on air und Andersdenkende werden mit vereinten Kräften weggebissen, diffamiert, diskreditiert, diffamiert und mundtot gemacht oder weggebissen, bis man wieder unter sich ist und sich immerfort gegenseitig bestätigt, dass man einzig und allein den Durchblick habe und der Wahrheit verpflichtet sei.
Ganz uneigennützig, natürlich.
Die Erde ist ja bekanntlich auch eine Scheibe.

Das allergrößte sind dabei allerdings die völlig unfähigen Moderatoren, im Sammelthread ist das der Moderator "Polmaster", der auf einem Auge völlig blind ist.
Da dürfen die Angehörigen der Meinungsführergruppe ungestraft beleidigen, diffamieren, permanent provozieren und den Leuten die Worte im Munde umdrehen.

Das ganze mehrfach und wiederholt gegen die Nutzungsbedingungen und Beitragsregeln von motor-talk.
Das hat aber ganz offensichtlich keinerlei Konsequenzen für diese Meinungsführer, die sich teils hinter amerik. User-Namen verbergen.

Andere dort werden aber ermahnt oder sogar gesperrt, wie man hier weiter oben mitlesen konnte.

Ich finde das einen echten Skandal!
Kümmert aber niemanden, noch nicht mal motor-talk selbst oder wenigstens die Geschäftsführung von motor-talk.

Für mich heißt das, dass ich da ganz konsequent motor-talk künftig meiden werde. Weder werde ich dort noch um Hilfe ersuchen noch lesen, denn ich will diesen unfairen Laden nicht noch durch meine Seitenaufrufe, clicks und PIs unterstützen.

Es gibt ja genügend andere Foren, deutschsprachige und vor allem auch englischsprachige, es gibt michaelneuhaus.de und es gibt youtube, wo frau sogar how-to-Filme anschauen kann: Ein Bild oder ein Video sagt ja oft mehr als 1000 Worte!

motor-talk scheint deren Marktführerschaft im deutschsprachigen Raum ganz offensichtlich zu Kopf gestiegen sein. Dagegen hab ich was, im Privatleben bei Bekannten und Freunden und eben auch bei solchen Internetplattformen.

Da gehe ich nicht mit, das unterstütze ich auf keinen Fall!
Insofern kann ich mich hier nur anschließen:
Tschüss, motor-talk.

Anonym hat gesagt…

Moin Moin, bin per Zufall bzw. google auf diesen Blog hier gestoßen.
Ich bin bzw. ich war seit Jahren auf motortalk und kann absolut nur bestätigen, was hier über die Moderatoren gesagt wird. Auch, was einzelne mt-User anbelangt, die entweder unter einer Decke stecken und sich ständig die Bälle zuwerfen und gegenseitig eifrig DANKE auf ihre Beiträge klicken, wenn die gerade ein paar Sekunden online sind oder bei denen es sich um ein und dieselbe Person mit mehreren Konten handelt.

Ich habe da zwei Dinge ziemlich konkret im Verdacht:
1. motortalk wird für virale Marketing- und für virale Anti-Marketing-Kampagnen missbraucht, ohne dass das motortalk selbst zu stören scheint. Das wird sehr, sehr deutlich in den allg. VW-Foren und gerade dort, wo es um den Abgasskandal geht. Da wird dann dazu aufgerufen, kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern mehr zu kaufen bzw. Leute, die das dennoch tun oder tun wollen, werden lächerlich gemacht und diskreditiert.

2. Mit hoher Wahrscheinlichkeit betreibt motortalk selbst solche "heißen" Diskussionen durch bezahlte, beauftragte User, damit das Feuer schön lodert und sich viele andere, echte User finden, die dann entweder zustimmen oder vehement dagegen argumentieren.
Also sogentannte agents provocateur als vermeintliche Privatpersonen, die in Wahrheit von motortalk bezahlt werden.
Folge: Viel traffic auf der Seite, das bringt gute Reichweite für die Werbetreibenden und also viele bzw. hohe Werbeeinnahmen für motortalk.

Ist doch praktisch, wenn man sich den notwendigen traffic, der einen für die Werbeindustrie erst interessant macht, ganz einfach selbst erzeugt, durch bezahlte Schreiber.

Viele Beiträge sind in ihrer Intention, in ihrer Diktion und Tonalität derartig ähnlich, obwohl sie angeblich von verschiedenen USern stammen sollen.

Dann gibt´s noch Leute aus den USA.
Warum jemand aus USA sich hier auf motortalk, der lt. Eigenwerbung größten deutschsprachigen Auto-Plattform, tummelt, ist mir schleierhaft, aber o.k.: Der betr. User sucht ja nicht etwa Hilfe bei einem Problem mit seinem VW, nein, er lässt kein VW-Forum aus, um massiv tagtäglich 24/7 gg. VW zu bashen und VW zu verunglimpfen. Na ja, wenn´s ihm Spaß macht!

Seltsam ist:
Seit einiger Zeit schreibt dieser User nur noch "ae" statt "ä", "oe" statt "ö" und "ue" statt "ü".
Das wäre an sich logisch, denn wenn er US-Bürger ist, wird er nur eine US/englischsprachige Tastatur besitzen, die naturemäß keine deutschen Umlaute kennt.
Soweit, so plausibel.

Seltsam ist allerdings, dass noch vor einiger Zeit seine Beiträge eben genau diese dt. Umlaute enthielten, obwohl der doch angeblich seit Jahrzehnten in den USA lebt.
Na ja, vermutlich ist er damals in den 1950er Jahren nach USA ausgewandert und hat sich dabei dann gleich 10 oder 20 Tastaturen mit dt. Zeichensatz mit in die USA mitgenommen.

Was? In den 1950er Jahren gab´s noch gar keine PC-Tastaturen?
ups...!

Macht nichts, kleiner Denkfehler seitens der Marketingfirma, für die er offenbar tätig ist und tagtäglich auf motortalk schreibt, rein privat, natürlich.
Kann aber auch gut sein, dass motortalk selbst diesen Denkfehler gemacht hat, anfangs, bis jemand schlau genug war, auf diesen unplausiblen Umstand hinzuweisen.

Na ja, kennt man ja:
Die Erde ist eine Scheibe und auf motortalk schreiben nur Privatleute, die sich untereinander alle gar nicht kennen.
Jeder schreibt ganz privat ganz für sich.

Ein Schelm, der böses dabei denkt!

Anonym hat gesagt…

Ich lese im o.g. Sammelthread regelmäßig mit.
Und motor-talk und die von motor-talk bezahlten User und viralen Anti-Marketing-Schreiberlinge offenbar hier, denn:

Auffällig unauffällig halten sich bis dato dort höchst großmäulig auftretende User wie Touranfaq, Reachstacker, Uncle__Sam u.a. momentan erstaunlich zurück oder posten schon seit Tagen gar nicht mehr oder kaum noch.

Ebenso auffällig unauffällig tauchen aber zumindest in diesem Thread neue User auf die Bühne wie P990i und treter07.

Was eint diese?
Richtig: Vor Jahren mal angemeldet, über die Jahre nur ein paar Beiträge geschrieben, aber jetzt im Sammelthread zum Abgasskandal im Golf 6-Forum urplötzlich mega-aktiv und tagtäglich präsent.

Man war bei motor-talk halt schlau genug, schon vor Jahren und somit rechtzeitig genug ausreichend viele User-accounts anzulegen und auf diesen von Zeit zu Zeit mal zu posten.

Jetzt kann man diese zwischenzeitlich eher ruhigen, inaktiven User paid by motor-talk ganz frisch wieder aus dem Hut ziehen.

Die Diktion und Tonalität, u.a. die überaus eilfertige und schon amüsant zu nennende, schleimige Danksagungs-Orgie einiger ggü. vermeintlichen Gegnern ist dann ein schönes Beispiel, wie mt hier versucht, den Mitlesenden Sand in die Augen zu streuen durch einen turn-around in der Strategie mt-eigener Beiträge und Strategien, den Thread am Leben zu halten.

Wenn es nicht so überaus traurig wäre, könnte man laut lachen.

Aber: amüsant ist es doch!
Für mich tagtägliches Amüsement, zumal kostenlos!

Danke, motor-talk!
Dennoch werde ich Euch künftig meiden wie der Teufel das Weihwasser.

Eure Machenschaften kotzen mich nämlich nur noch an.
Das schöne ist: Das geht nicht nur mir so. Es werden immer mehr, denen auch längst aufgefallen ist, was den Kommentaren hier oben über mir aufgefallen ist!

Die Leute sind ggf. anfangs blind und lassen sich veräppeln.
Aber länger- oder gar langfristig hat das noch nie geklappt.

Grüße an die Herren (?) Touranfaq, Reachstacker, Uncle__Sam und viele andere die erkennbar zum gleichen User-Kreis gehören!

Anonym hat gesagt…

Wie oben bereits geschildert gibt es auf mt User/Nutzer, die alles dürfen, also auch beleidigen, ausfallend werden etc., ohne dass da zu einer Sperrung des User-Kontos, zur Löschung der entsprechenden Beiträge oder zumindest zu anderweitigem Einschreiten der Moderatoren führt!

Beispiele gefällig von einem User, der sich im o.g. Abgas-Sammelthread seit Tagen zwar hat nicht blicken lassen, seitdem aber andernorts sein Unwesen treibt, ohne dass das die Moderatoren kümmert:

http://www.motor-talk.de/news/mein-bus-ist-meine-burg-t5880344.html?highlight&page=7#post48813009

Merke:
Auf mt sind alle User/Nutzer gleich, aber einige sind halt doch gleicher!


MT-Christoph hat gesagt…

Moin,

interessant was Ihr hier alles schreibt. :)

Ich lese hier auch schon eine ganze Weile mit und in den letzten Tagen ist hier ja richtig Zug reingekommen.

Erwähnter Nutzer aus dem Link in dem Kommentar vor meinem hat übrigens für seine Aktion eine 36h Sperre bekommen. Aber vielleicht machen wir ja das ja nur damit es "echter" aussieht?

Interessant übrigens auch dass hier alle Anonym unterwegs sind wenn sie ihre Verschwörungstheorien ausbreiten.

Aber wenns gefällt... :)

viele Grüße Christoph

Anonym hat gesagt…

Oh, posten jetzt hier auch schon mt-Moderatoren und machen sich die Welt, widde-widde-witt, wie sie ihnen gefällt?

http://www.gruenderszene.de/allgemein/motor-talk-automobil-2011-2014

Solange mt vorsätzliche Provokateure gewähren lässt und deren Beiträge nicht löscht / unlesbar stellt bzw. zumindest editiert und die Beleidigungen und sonstigen Verstöße gg. mt-Nutzungsbedingungen und mt-Beitragsregeln entfernt und solange auf mt weiterhin derart unerträglich mit zweierlei Maß gemessen wird, solange kann ich den Kommentar von MT-Christoph oben nur wie folgt erwidern:

Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

Und überdies der Beleg, denn die Beiträge des besagten Users sind noch immer alle öffentlich nachlesbar, unredigiert!

Auch das ist aber ein bekanntes mt-"Phänomen".
Es gab mal einen User, der nannte sich wie der berühmte engl. Agent mit "the license to kill".

Der beleidigte einen Widersacher in einer wohl kaum noch sachlich zu nennenden Diskussion, indem er ihm unterstellte, Kind von Geschwistern zu sein, also das Produkt einer inzestuösen Beziehung.

1. schlimmer geht´s nimmer
2. klarer Verstoß gg. die mt-NUB und mt-Beitragsregeln

Folgen:
Über Jahre KEINE!
Der User konnte unbehelligt tagtäglich beleidigende Beiträge verfassen, wurde über Jahre nie / nicht gesperrt und selbst nachdem jüngeres vom User nicht mehr zu finden war, stand o.g. Beitrag und ergo o.g. bodenlose Beleidigung noch monate- oder jahrelang weiterhin öffentlich lesbar im Forum!

Der totale Offenbarungseid für mt und seine Moderatoren!

Insofern kann ich über den mitleidheischenden Beitrag von MT-Christoph nur lauthals lachen!
Höchst durchschaubar, höchst verlogen und in der Summe höchst unwahr und geradezu falsch!

Nachlesbar falsch!
Mag ja sein, dass besagter User, dessen Beitrag oben verlinkt wurde, nun vorübergehend mal gesperrt war. Na und?
Seine Machenschaften und seine Beleidigungen über Jahre sind a) stets toleriert worden durch die mt-Mods und sie sind b) weiterhin öffenlich lesbar!

Insofern:
Besser mal vor der eigenen Haustür kehren und endlich mal den eigenen Stall, vor allem den eigenen Moderatoren-"Saustall" "ausmisten", als hier sehr durchschaubare Diskreditierungsversuche in Hinblick auf anonyme Postings zu starten!

Anonym hat gesagt…

Zum Kommentar vom 5.November 2016 oben und zum Kommentar von MT-Christoph vom 7. Dezember 2016 hier oben drüber:

http://www.motor-talk.de/forum/sammelthread-rund-um-den-vw-abgasskandal-t5443589.html?page=587#post48561636

Interessant!
In der Vorschau wurde der damals letzte, also neueste Beitrag von Danilo83 noch angezeigt, der sich kritisch zum einseitigen Verhalten der Mods äußerte.
Kurz darauf wurde der Beitrag auf "unlesbar" gestellt und fehlt entsprechend seiner Logzeit im Verlauf der Beiträge.

Mods können ihn lesen, mt-Nutzer jedoch nicht (mehr).

Kritik lassen die mt-Mods halt nicht zu!
Welcher selbstherrliche Sonnenkönig
(l'état c'est moi bzw: motor-talk? Das bin doch ICH, der mt-Moderator!!!) lässt bzw. ließ das auch schon zu!?!

Aber keine Sorge: Eine Zensur findet auch auf mt selbstredend nicht statt!

Jedenfalls DANN NICHT, wenn die ständigen, vorsätzlichen Beleidigungen und Provokationen von den "richtigen" (hauseigenen?) Beitragsschreibern kommen!
Die bleiben alle öffentlich und unredigiert stehen.
Und deren Verfasser ungeahndet und unverwarnt (Alibi-Ausnahmen wie oben bestätigen die nachweisbare und nachlesbare Regel!).

Umgekehrt werden Beiträge anderer sofort gesperrt und oftmals auch deren Verfasser selbst!


Es ist halt wie bei George Orwells Animal Farm:
Alle mt-User sind gleich, aber einige mt-User sind gleicher!

Gruß an MT-Christoph!
You made my day!

Anonym hat gesagt…

@MT-Christoph:
Die Tatsache anonymen Postens bzw. Kommentierens der Situation auf mt hier zu diskreditieren und subtil versuchen zu suggerieren, dass geschildertes unwahr sei oder zumindest nicht so wie geschildert zuträfe und man sich deshalb
(kennt man ja vom Internet, siehe Twitter, siehe Facebook und entspr. Hassbeiträge dort, siehe Böhmermann-Beleidigung jüngst und dessen Gegenmaßnahmen, irre lustig!)
nicht traue, hier mit Klarnamen zu posten,

IST MEHR ALS LÄCHERLICH!

Folgt aber der verbogenen Logik vieler (nicht aller!) mt-Moderatoren!

Ich persönlich habe nur mit wenigen mt-Moderatoren äußerst angenehme, gute, unparteiische Erfahrungen gemacht i.S.v.:
Der macht einfach seine Arbeit, bearbeitet Alarme ohne Ansehen der Person und verhält sich auch sonst völlig neutral und insofern gerecht.
Hier darf der mt-Moderator "chris.at" explizit und gern öffentlich genannt werden!

Die Namen der Totalversager wie z.B. der von P***er kommen mir hier als Klarname nicht über die Lippen, das wäre ja noch eine Aufwertung dieses selbstherrlichen Provinzfürsten, der offenbar meint, motor-talk und er seien dasselben, in Personalunion!

Dass das
1. kein Vorgesetzter bei mt bemerkt
2. kein Vorgesetzter bei mt unterbindet
spricht Bände!

Allerdings durchaus nicht zugunsten von mt, sondern ganz im Gegenteil.

MEHR ist dazu fast gar nicht mehr zu sagen!
mt ist nur noch lächerlich, solange das weiterhin so läuft und von "ganz oben" ganz offensichtlich geduldet wird, denn anders kann man sich diese Vorgänge ja kaum vorstellen!

Oder sollten die Vorgesetzten der mt-Mods. ihrer Aufsichtspflicht derart fatal und fahrlässig nicht = überhaupt nicht nachgekommen sein?

Glaube ich nicht! Halte ich für undenkbar!
Vielmehr muss man unterdessen davon ausgehen, dass das selbstherrliche, parteiische Vorgehen EINIGER mt-Mods ganz im Ggt. "von oben" gedeckt und gefördert wird!

Gut, kann man so machen!
Aber künftig ohne mich und etliche andere, die ich kenne (und das sind weit mehr, als 6 Hände zählen können!)

Jenseits mt gibt es unterdessen einen regen Austausch über die akt. Vorgänge und Machenschaften auf mt, so dass man tagtäglich auf dem neuesten Stand gehalten wird.
Oft weiß man nicht, ob man noch lachen oder doch schon weinen muss.

Insofern kann ich Birger nur zustimmen:
"Tschüss, motor-talk!"

Anonym hat gesagt…

Kann bestätigen, was hier über die mt-Moderatoren gesagt wird!

Nur wenige sind souverän, nett und kundenorientiert!
Auch für mich sind die mt-Kunden in erster Linie nicht die Firmen, die dort Werbung schalten, sondern diejenigen, die dort Hilfe posten.
Und allenfalls noch die, die dort Hilfe suchen und meist auch finden.
Dank der vielen überaus hilfreichen Leute, die dort ihre Kenntnisse mit anderen teilen und dafür ihre Freizeit opfern!

Die meisten mt-Moderatoren sind aber total überheblich (ich vermute mal, der MT-Christoph oben ist auch ein mt-Moderator), selbstherrlich und auf einem Auge blind!

Da werden dann ruckzuck Leute gesperrt, die mal wagen, ihre Meinung zu sagen.
Andere, die seit Jahren provozieren, beleidigen, diskreditieren, diffamieren und Leute mit anderer Meinung demontieren, die bleiben selbstverständlich unermahnt und vor allem auch ungesperrt.

Die wenigen Ausnahmen von dieser Regel werden dann von den mt-Moderatoren immer vorgezerrt: "Seht her, wir sind doch gar nicht parteiisch!".

DOCH! mt-Moderatoren sind total parteiisch und überhaupt nicht neutral, was die vornehmste und vordringlichste Eigenschaft und Aufgabe eines Moderators sein sollte.

Auch ich hab schon lange die Überlegung, dass das ganze ein abgekartetes Spiel ist auf mt: Bezahlte Beitragsschreiber, die provozieren sollen. Von den einen bekommen sie dann überschwängliche Zustimmung und von den anderen erbitterten Widerstand - schon herrscht traffic auf der mt-Plattform und mt kann die Werbekosten erhöhen!

So macht man sich sein Geschäft einfach selbst!

Ist ja auffällig, dass solche Machenschaften vor allem in den Markenforen und Threads stattfinden, die erfahrungsgemäß stark polarisieren, also gerade VW bzw. der Volkswagen-Konzern, zumal jetzt nach dem Abgasskandal.

Da macht das Draufhauen richtig Spaß:
Die VW-Basher und VW-Hater freut´s und sie posten fleißig Zustimmung klicken auf DANKE.
Die VW-Fans und Leute, die sich um eine objektive Betrachtung bemühen, fordert es zu Widerspruch heraus.

Und ganz fix hat man ganz viel traffic und mt lacht sich ins Fäustchen, dass die Leute so blöd und manipulierbar sind.

Anonym hat gesagt…

Interessant: Man klickt auf DANKE bei einem Beitrag auf mt -

und es passiert NICHTS!

Nach nochmaligem Click kommt die Meldung, dass man diesen Beitrag bereits bewertet hat, aber mein Click wird leider nicht gezählt.

Natürlich nur bei Beiträgen pro VW...

Ein Schelm, der ....

Jaque Kilauea hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
MT-Christoph hat gesagt…

Ach Taubitz.....

Meinst Du wirklich wenn wir bescheissen würden dann so?

Du hast doch den vollen Durchblick und weißt wie der Hase läuft. Du durchschaust Doch sofort das wir für Dich die Daumenhochfunktion bei Pro VW Kommentaren deaktiviert haben.

Nene wir verlassen uns lieber auf die Bots.

Gruß aus B. an der S.

Anonym hat gesagt…

Liebster MT-Christoph,
a) stammt der Kommentar oben, auf den Du Dich offenbar beziehst, nicht von mir! Wohl aber stammen die Kommentare I-III von mir und diese Tatsache wurde von mir auch mit Absicht nur wenig verschleiert und wurde dem kundigen Insider daher auch sofort klar.

b) Ich kenne einen großen gew. Auto-Auktionator (b2b), der hatte eine ganz tolle Idee: Seine Online-Auktionatoren bieten einfach mit und treiben so die Preise hoch. Und wenn sie doch mal die Letzt-/Meistbietenden sind, dann wird der Zweitbietende angerufen, dass der erste abgesprungen sei etc. blabla, ob der Zweitbietende das Fzg. zu seinem letzten (Zweit-)Gebot abnehmen will.

SO schafft man sich selbst sein Geschäft und seine hohen Provisionen.

Und was in Foren so gemacht wird und möglich ist, um den Traffic zu pushen, damit die PIs steigen und die Einnahmen auf PIs, pay-per-view, clicks, geschalteten Werbebannern, pop-ups etc. etc., das weißt Du, geschätzter MT-Christoph bestimmt weit besser als ich.
Ich war in HH in den Frühzeiten des Internets mit dabei (kenne die Leute von mobile.de, die saßen mal um die Ecke... und auch den Gründer von autoscout.24 uvm.)
SEO war mir, ggf. im Ggs. zu Dir, schon sehr früh ein Begriff, da verstanden/hörten die meisten Leute noch "CEO" anstatt "SEO".

Wie´s mt macht und dass mt einen Dreck auf seine eigentlichen Kunden gibt, nämlich diejenigen, die für den Traffic und die Reichweite für die Werbetreibenden erst sorgen und damit mt die hohen Werbeeinnahmen sichern bzw. überhaupt erst generieren, also diejenigen, die ihre private Freizeit opfern, um anderen Privatleuten die Hilfestellung zu geben, die sie suchen, inkl. Bildern, Links, detaillierten Beschreibungen etc. unter Aufbietung eigenen Fachwissens und prakt. Schraubererfahrung,
das haben die mt-Mitarbeiter, insbesondere die "ehrenamtlichen" mt-Moderatoren offenbar noch immer nicht begriffen.
Die solltet Ihr mal zur Schulung in Sachen Customer Service und CG schicken!

Der Rest aller externen Freiwilligen wird aber kritischer und aufmerksamer, gerade was die parteiischen, nicht neutralen Machenschaften der Mods anbelangt!

Wenn Du wüsstest, mit wem ich alles in Kontakt stehe:
Alles ehem., vormals sehr engagierte mt-Beitragsschreiber, die über mt nur noch abkotzen, genau wie ich!

Euch ist Euer Erfolg offenbar zu Kopfe gestiegen - aber Hochmut kam schon immer vor dem Fall!

Aber Danke für Deinen Beitrag oben!
You made my day, in gleich mehrfacher Hinsicht!

Du bestätigst mein Urteil über mt und mt-Mitarbeiter immerfort und ständig neu. Geradezu zum Schreien komisch!

Offenbar merkt Ihr bzw. merkst Du das gar nicht mehr selbst!
Wirklich amüsant, Deine Beiträge hier zu lesen!

Was ICH hingegen oben so alles lese (und nein, das stammt mit der o.g. Ausnahme nicht von mir), finde zumindest ICH allerdings so gar nicht amüsant und wäre ich GeFü von mt, würde ich´s schon gar nicht amüsant finden, sondern der Sache mal nachgehen.

Aber Eure GeFü bzw. deren Beauftragte bestätigen ja noch nicht mal den Eingang von eMails.
Auch das scheint unter Eurem Niveau zu liegen.

Anstand ist so ein schön altmodisches Wort.
Für viele offenbar zu altmodisch!

Grüße von T. aus
W. an der A.
bzw.
aus H. an der E.

Anonym hat gesagt…

Kann es sein, dass in einem Bild mit dem "Trauerspiel" wo "Moderator" steht der Name des Moderators weggephotoshopt wurde?

Ich habe den Eindruck "twindance" ist bei Motor-Talk DER (wirklich im medizinischen Sinne) psychich gestörte Irre, der absolut willkürlich, und nach persönlichem Hass Beiträge kommentarlos löscht, und wenn man glaubt es war eine Fehlfunktion, weil man ja nicht mal eine PN über den "Verstoß" erhält, und es (absolut neutral, sogar zustimmend dass man nicht einfach weiterfährt, wenn ein Polizist die Kelle hebt!) neu reinsetzt, wird das zum Anlass für eine Sperrung genommen.

Ich denke man sollte mal ein Exempel statuieren. Wirklich Einsatz zeigen.
Wer Schiss hat, Ich stelle mich gerne in die Schusslinie möglicher Rechtsanwälte, und würde sogar eine de-Domain mit deren Namen im Titel registrieren. Gleich im Impressum den Hinweis dass auch die BILD so eine Seite (BILD-Blog) hinnehmen musste, und jeder Anwalt der dagegen vorgehen will, damit rechnen muss dass ein Shitstorm gegen ihn persönlich entsteht, und seiner/ihrer Familie dies nicht verborgen bleiben muss. Ja, evtl. werden die Kinder ja in der Schule darauf angesprochen, was man beim Googlen über deren Eltern fand...
Ja, Ich halte diesen Hinweis an eine noch nicht existierende Person für absolut legitim, also moralisch OK. Es ist sogar moralisch geboten, da es schließlich stimmt, man warnt also vor einer realen Gefahr.

Berlin ist mir persönlich mit über ~650km für spontane Aktionen zu weit, aber wer in Berlin wohnt, kann ja Flashmobs, Videoprojektion auf deren Fassade (ist legal, dazu habe Ich einen Entschuldigungsbrief von einem Polizeichef in Hamburg, dessen Polizistin jemand wegen so etwas festnahmn, und sie zur Abwendung eines Strafprozesses 200 Euro zahlen musste) etc. bei Motor-Talk.de, aber auch Mobile.de machen. Denn MT ist ein Subunternehmen von Mobile.de.. Und Mobile.de ist ein UNternehmen dass TV-Werbung macht.
Das kennen mehr Menschen als Motor-Talk. Demnach ist das Risiko eines Imageschadens höher als bei MT.

Außerdem kann jeder eine EMail, Fax, Brief etc. an MT und Mobile schreiben.
Und nennt darin die Mods, die sich falsch verhielten.

Desweiteren sollte man dazu aufrufen die Identität von "Twindance" aufzudecken.
Name, und ja, wenn möglich auch Adresse. So ein Psychopath hat es nicht verdient anonym zu bleiben. Niemand soll ihn "Besuchen", zumindest nicht für physische Gewalt, aber nennen kann man Name UND Adresse. Und auch ein Flashmob vor seiner Türe wäre legitim, genau so wie Flugblätter mit Informationen über ihn an Nachbarn, in die Briefkästen der örtlichen Vereine (wenn ein kleiner Ort) etc..
Ja, wer will kann sogar ein Herrenrad mit einem Infotext auf einem Holz/Blech-Schild im Dreieck in seinem Wohnort, vor seiner Wohnadresse etc. anketten. Wird es Beschädigt, ist das Sachbeschädigung, eine Straftat. Der Typ der mit einem beklebten Auto vor der Dt. Bank vor dieser warnte (war mal in "Genial Daneben" eine Frage), hatte auch 100 Räder gespendet bekommen für so etwas. Einmal fotografierte er eine dumme Drohne wie sie mit Sprühfarbe rausgeht, und den Text übersprüht. Eine kleine Angestellte macht sich also für ihren Chef strafbar. Selbst Schuld, die sollte man mit voller Härte des Gesetzes anklagen und bestrafen. Kein "Aber Ich habe doch nur Befehle befolgt". Im Gegenteil, so ein Spruch sollte eher noch strafverschärfend wirken.

So ein Rad, oder mehrere kann man auch in Berlin vor MT oder Mobile anketten...
Auch kann man solche Räder versteckt Videoüberwachen, um Sachbeschädigung anzeigen zu können.
Völlig egal ob das eine alleinerziehende kleine Angestellte ist...

Anonym hat gesagt…

Vergessen sollte man nicht, dass wir ALLE die Möglichkeit haben Motor-Talk.de und (!) Mobile.de richtig mies bei Yelp, GoLocal, Klicktel, Google+ etc. mies zu bewerten.
Da gibt es noch keine Bewertung über MT, das darf doch wohl nicht sein!:
https://www.yelp.de/biz/motor-talk-berlin

Und hier Mobile.de:
https://www.yelp.de/biz/mobile-de-kleinmachnow?fsid=9T-DGf56_Z8hEqWhlNkX0A
Ist noch nicht durch die Prüfung, daher ist der Link noch Exklusiv, aber warum sollte Yelp den Unternehmenseintrag nicht akzeptieren...

Schreibt unbedingt auch einen Text mit eurer Geschichte, und nennt wenn ihr habt Mod-Namen etc. rein.

Anonym hat gesagt…

Wenn zig, Hunderte, tausende... Freiwillige daran arbeiten würden der Webseite durch Online- und Offline-Propaganda zu schaden (technische Mittel sind jedem selbst überlassen, für die "Low-Orbit-Ion-Cannon" braucht es aber keine Hackerkenntnisse), auch Bekannte ansprechen dass die das weitergeben sollen etc., hat das evtl. einen Effekt.
Nicht zu vergessen die Firmen die bei MT und Mobile.de werben immer zu erwähnen.

Dann bräuchte es eine Alternative Webseite die man zugleich hochpuscht, und auch dort noch mal die "Motor-Talk-Story" erzählt.
Ich sehe auch kein Problem, wenn die alternative Webseite MT optisch ähnelt, das wäre ein Seitenhieb gegen MT.
Evtl. reicht es ja schon die Farben zu invertieren, und ein eigenes Logo zu setzen. Wenn die Schriftart nicht von denen geschützt ist, nutzt man natürlich die von MT...

Und ja, es wäre auch legitim sich vor MT und Mobile "auf die Lauer zu legen", und alle Angestellten zu fotografieren, um die Bilder anprangernd zu veröffentlichen...

Anonym hat gesagt…

Also ich weiß überhaupt nicht, was bei Motor-Talk los ist.
Ich lese seit Jahrzehnten bei Motor-Talk und habe fast alle meine Autos bei mobile .de verkauft. Im Moment auch ein KFZ bei mobile .de im Verkauf.
In der letzten Woche habe ich mich fürchterlich über eine Markenwerkstatt geärgert und habe mich daher heute bei Motor-Talk angemeldet und meine
Erfahrungen geschildert. Die schlimmste Entgleisung in meinem Beitrag war (Ehrenwort) "das unfreundliche Meisterlein" und natürlich die Nennung der Automarke.
Prompt habe ich einen endgültigen Ausschluss per email bekommen mit der Drohung , dass man sich bei Verletzung des Hausrechtes auch juristische Maßnahmen vorbehält.
Nun bin ich, wie gesagt verunsichert. Nicht nur wegen der unverständlichen, nicht begründeten Reakttion, sondern auch wegen der technischen Durchführung.
Darf ich denn nun mein Auto bei mobile.de weiter verkaufen, zumal ich für die Premium Anzeige bezahlt habe ?
Und was ist, wenn ich irgend etwas KFZ-Technisches ergoogel und mich die Ergebnisse irgendwie über 3 Ecken auf Motor-Talk leiten ?
Ich hab mal angefragt, was das los war, aber ob ich wohl eine Antwort bekomme ?
Gruß Hugo

BirgerS hat gesagt…

Hallo Hugo!
So eine Benachrichtigung hab ich damals auch bekommen.
Natürlich darfst Du weiterhin mobile.de nutzen und Du darfst auch weiterhin auf die Seite von Motor-Talk... allerdings darfst Du Dich dort nicht mehr als Mitglied registrieren und Dich dort einloggen.
Wenn Du eine Antwort von MT bekommst, würde mich diese sehr interessieren. Wäre nett, wenn Du das hier schreiben könntest.
Viele Grüße
Birger

Hugo hat gesagt…

Hallo Birger.
Danke für die nette Antwort.
Das mit dem weiterhin die Seite besuchen,ohne sich erneut registrieren zu dürfen, hab ich mir schon gedacht.
Schließlich kann es ja auch durchaus passieren, dass man einen Link in einem Autoforum usw. anklicke, bei dem nicht erkennbar ist, dass er zu Motor Talk führt.
Und schon ist man mit seiner IP dort aufgeschlagen.
Mal schauen, ob sich jemand auf meine email meldet. Aber erfahrungsgemäß, wenn man die Kritiken hier und auch im Motor Talk Forum so liest, wohl nicht.
Einen schönen Abend
Hugo

BirgerS hat gesagt…

Nabend!
Ich glaube auch nicht, daß da noch was kommt... Mit Service haben die nie geglänzt. Die schmeißen gerne schnell raus und wollen da nicht noch diskutieren.
Dir auch noch nen schönen Abend!
VG Birger

Arno Nymos hat gesagt…

Moment mal, ist da was aus den Screenshots entfernt worden?
Das geht aber gar nicht.
Hat der Moderator der so großkotzig "fataler Fehler, sehr fataler Fehler" schrieb keinen Nutzernamen.

Wenn der wirklich entfernt wurde, ist das ein Zeichen für, das muss man leider so nennen, Feigheit aufgrund Deutschem vorauseilenden Gehorsam.
Das ist unnötig, und rechtlich nicht nötig.
Ja, wenn man seine reale Identität ermmitteln könnte ("Human Flesh Search Engine"), dürfte man sogar die nennen.

Mein Rat noch:
Auf Yelp eine Bewertung hinterlassen:
https://www.yelp.de/writeareview/biz/SIW3l3YtfkWPJIu0CeJRrw?return_url=%2Fbiz%2FSIW3l3YtfkWPJIu0CeJRrw&rating=1

Nicht zu vergessen Facebook, Klicktel, Google+, GoLocal etc..

BirgerS hat gesagt…

Ja, den Namen hab ich entfernt... weil ich kein Bock auf Stress gehabt hätte, der dann garantiert gekommen wäre. Das mit Yelp ist ein guter Tipp, werd ich mal demnächst nachholen...

Anonym hat gesagt…

Same here. Seit 2009 nie Probleme mit den Mods dort gehabt, aber seitdem ich im Motorradforum das "Genie" und den Eliteuser "Twindance", "moppedsammler", "Lewellyn" und die restlichen Überflieger dort traf, war für mich klar, hier bist du falsch und das Forum scheint Regierungsgesteuert zu sein, geführt von einem Ex. Redaktionschef der Bild als Häuptlingt der Verblödeten und geistig Einseitigen.

Mein Account werde ich dort löschen lassen. MT ist zu groß geworden, überladen mit unseriösen Artikeln die mit Werbung vollgeballert werden. Wer da noch seine kostbare Zeit verschwendet tut mir leid!