Samstag, 2. Juli 2016

Wassereinbruch Mercedes CLK - Lösung!

Beim Mercedes CLK kommt es recht häufig vor, daß es im Fußraum des Beifahrers feucht bis naß wird.
Das ist auch mir vor einigen Monaten schon passiert: In Kurven hörte ich aus dem Bereich untere Windschutzscheibe/Beifahrerseite lautes Schwappen von Wasser und dann sah ich auch schon, wie das Wasser in den Fußraum des Beifahrers lief... und das nicht gerade wenig!!
Ich hatte noch Glück, daß keine Elektronik beschädigt wurde (was in dem Fall häufig passiert), sondern nur der Innenluftfilter/Pollenfilter kaputt war (bekommt man für rund 15-25 Euro).


Die Ursache:
Der Regen läuft an der Windschutzscheibe hinunter und wird über eine schwarze Plastikbox durch einen kleinen Ablauf abgeleitet. Da dort nicht nur Wasser, sondern auch Schmutz hinein gelangt, kann der Ablauf verstopfen. Das Wasser sammelt sich in der Box an und läuft irgendwann durch die Lüftung und durch den Pollenfilter ins Wageninnere.

Dort befindet sich die Auffangbox mit dem Ablauf (hinter dem Kasten der Klimaanlage).


Die Lösung:
Der Abfluss ist einigermaßen gut zu erreichen - es reicht, mit dem kleinen Finger etwas im Abfluss herum zu stochern, dann löst sich die Verstopfung und das herausfließende Wasser schwemmt die Verunreinigungen komplett heraus.
Man könnte auch eine dünne, lange Bürste verwenden (Shisha-Bürsten eignen sich dafür gut).

Hier ist der Ablauf gut zu erkennen.

Wenn man gerade dabei ist, sollte man auch die anderen Abläufe kontrollieren, welche sich unter den Seitenschwellern befinden:


Es gibt auch noch jeweils zwei Abläufe in den Türen:


Die sind auch schnell kontrolliert, aber die verstopfen beim CLK in der Regel nicht. Anders als bei anderen Fahrzeugen, wie zum Beispiel dem Dacia Sandero, wo dort regelmäßig die Lautsprecher geflutet werden (spreche da aus Erfahrung).


Fazit:
Die Abläufe sollte man ein bis zwei mal im Jahr kontrollieren, was wirklich schnell gemacht ist - das kann einem viel Ärger und hohe Kosten sparen! Das gilt generell für alle Automarken und Modelle.
Ich parke unter Birken, die besonders viele Verunreinigen verursachen, wie auf dem zweiten Foto gut zu erkennen ist. Wer in einer Garage oder unter einem Carport parkt, hat wohl weniger Probleme damit, sollte aber trotzdem ab und zu die Abläufe kontrollieren!

Keine Kommentare: